BGS Hardenberg-Pötter e.V. Minigolf aus Leidenschaft .....
BGS Hardenberg-Pötter e.V.Minigolf aus Leidenschaft .....

News

08.02.2018 - Neue Videos von Turnieren mit Hardenberger Beteiligung

Vielen Dank an "Regisseur" Maximilian Schmidt , dass wir seine Videos verwenden dürfen !!!

Hardenberger Grüße ins bayrische Hof !

07.02.2018 - Altmeister Höppi triumphiert in Malonne

Sieger der Paarwertung : Höppi und Alfred

(HBB) Am vergangenen Wochenende fand der 2.Spieltag des belgischen Winterhallenpokals in Malonne statt.

Hier gibt es nur neun kleine Holzbahnen, die dann 2x pro Runde gespielt werden müssen. Die Hindernisse sind aber durchaus sehr anspruchsvoll, da sie bekannten Filzbahnen nachempfunden sind, wie z.B.: Gentleman und „optische Täuschung“

Vom BGS waren Pascal Hansen, Mickael Petit, Seb Schrobiltgen, Alfred Ebert, Peter Höpner, und Bernd und Paul Bremer am Start.

„Paulinho“ wollte seinen guten Start in Esneux bestätigen, doch diesmal gelang ihm wenig und er musste Heimspieler Alexandre Regimont mit 23 Schlag Abstand enteilen lassen. So hat Paul nun insgesamt 25 Schläge Rückstand vor dem Abschlußspieltag in Eupen. Der 2.Platz sollte ihm aber zu mindestens sicher sein, da sein Vorsprung auf Louis Chardome (MGC Esneux) 46 Schlag beträgt.

Diesmal war Peter Höpner der „Hardenberger Protagonist“. Nach einer längeren Durststrecke mit vielen mittelmäßigen Ergebnissen, konnte er diesmal voll überzeugen. Mit 79 Schlag auf 4 Runden gewann er souverän vor den Vereinskameraden Petit (80) und Schrobiltgen (81).

Auch Hansen und Ebert konnten mit einer 83 bzw. 84 durchaus überzeugen, lediglich „Breminho“ enttäuschte mit einer 93.

In der Paarwertung gewann unser Duo Höpner/Ebert.

Bei den Mannschaften gab es sogar einen Doppelsieg. Gesamt führt hier uneinholbar Hardenberg I vor Eupen, die sich aber noch nicht so sicher sein sollten, denn unsere Zweitvertretung verkürzte in Malonne den Abstand auf nur noch drei Schlag.

Ergebnisse gibts hier

01.02.2018 - „Pötter“auch in Holland erfolgreich !!

(SM) Am Wochenende des 27. & 28. Januar fand das Sjaak Kuppen Gedächtnisturnier 2018 im holländischen Druten, bei Nimwegen statt .
Es war Sjaak Kuppen der damals die tollen, ca. 6 m langem, Filzteppich Indoor Bahnen in seinem Atelier gebaut hatte.

Nach Wahl konntet man ein oder zwei Tage mitspielen (5 Runden), wobei das bestes Tagesergebnis zählte. Insgesamt 103 Spieler gingen an den Start. Für Hardenberg waren Bernd Bremer, sein Sohn Paul und Stefan Maes wieder präsent. In ihrer Spur folgten noch acht weitere Deutsche.
Mit noch drei weiteren Belgiern am Start, hatte das Turnier internationalen Flair

Paulinho eröffnete sein Turnier mit einer sehr guten 29 und war damit bester deutscher Spieler in Runde 1. Vater Breminho startete mit einer 31.
Wie im vergangenen November kam er an den Bahnen 6 und 14, die sogenannten "Schlösser", nie gut zu recht. Stefan hatte mit 34 eine enttäuschende Auftaktrunde. Mit Runden von 26 und 27 kämpfte er sich aber stark zurück. Die "Inhos" spielten beide 34 und 33 und
könnten damit Ihren guten Start nicht ganz bestätigen. Da fehlt ihnen vielleicht doch etwas Erfahrung, aber es gab ja noch zwei Runden zu spielen.

Paulinho überraschte mit weiterem konstanten Spiel. Sein Endergebnis von 161 Schlag war 15(!) Schläge besser als bei seinem ersten Turnierauftritt auf dieset Anlage. Damit wurde er Dritter in einer stark besetzten Junioren Kategorie. Durch eine 29 in der vierten Runde konnte
Bernd seinen Sohn noch so gerade mit zwei Schlägen in Schach halten. Stefan setzte seinen Durchmarsch nach vorne fort und erreichte mit 142 Schlag den
4. Platz in die Tagesklassifizierung hinter Frans Weijsenfeld (MGC de Lubert) & Natasja Kolsteren (MGC Oirschot) beide 137 Schlag und Alex Jasper (MGC Dormagen-Brechten) mit 139 Schlag.

Am Sonntag war Stefan der einzige Hardenberger Vertreter. Sein Ziel war fünf mal unter 30 zu spielen. Mit Auftaktrunden von 29 & 28
war er gut auf Kurs. Dann aber überraschte er jeden, inklusive sich selbst, mit einer 24-24 Doppelrunde. Das zweite mal war sogar eine unnötige 3 am Salto (Bahn 15) dabei! Damit belegte er punktgleich den 1.Platz mit Huub Bottenberg (MGC Geldrop) und Greta Janssens
(MGC Rozemaai) mit 105 Schlag. Michaèla Gerritsen (MGC Geldrop) folgte auf nur 2 Schlag Rückstand.

Die beiden Damen spielten eine 27er Schlussrunde. Damit siegte Greta in die Damen Kategorie und wurde auch gesamt Turnierbeste, da die beiden führende Männer sich
mit 29er Runden zufrieden stellen mussten. Stefan verpasste dabei für sein Gefühl 2-3 "einfachere" Ass-Chancen. Vielleicht fehlte ihm nach 2 Tagen ein bisschen die Frische.

Im Stechen gewann Huub vor Stefan mit Assen auf den ersten zwei Bahnen. Der MGC Geldrop siegte im Team Wettbewerb.

Es war wieder einmal ein perfekt ausgerichtetes Turnier auf ungewohnten, aber tollen Bahnen. Das nächste mal werden wir mit Sicherheit wieder dabei sein

Ergebnisse findet Ihr hier

30.01.2018 - Sebastien bestätigt gute Indoor-Form auch in Eupen

Unsere "Podestjungs" : Sebastien,Paulinho und Mick

(HBB) Zum 30. Male richtete der MGC Eupen sein bekanntes Indoor Eupen aus. Natürlich waren wieder einige Hardenberger am Start.

Es sollte ein denkwürdiges Turnier werden, denn es wurde der 5-Rundenrekord gebrochen. Nationalspieler Sebastian „Brezel“ Heine ( MGC Dormagem-Brechten) erspielte sich mit einer 92 auf fünf Runden einen Fabelrekord, er machte insgesamt nur 2 Zweien, diesen Rekord zu brechen wird sehr schwer werden.

Unser Mickael Petit schnupperte am zweiten Tag jedoch daran, denn nur eine 2 mehr bedeuteten den tollen 2. Platz für Mick, aber wer glaubte, er wäre der einzige mit diesem Top-Ergebnis, der wurde getäuscht, denn Mick musste sich im Stechen erst gegen den „Bergisch Länder“ Simon Schneider durchsetzen.

„Pötter“ Sebastien Schrobiltgen wurde seiner Favoritenrolle bei den Jungsenioren gerecht. Erst zwei Wochen vorher einen neuen Rekord beim Auftakt der belgischen Winterhallenpokalsaison in Esneux aufgestellt, spielte er auch in Eupen sehr gut und holte sich mit 95 Schlägen dem Titel vor dem Halveraner Frank Exner.

Die 1.Mannschaft des BGS. in der Besetzung Hansen, Ottaviani,Schrobiltgen und Petit, holte sich souverän den Titel, selbst vier Bundesligaspieler vom MGC Dormagen-Brechten konnten sie nicht aufhalten. Unsere 2.Mannschaft (Höpner,Ebert,Maes und Breminho) konnten mit einem 6.Platz nicht ganz überzeugen.

Seinen großen Auftritt hatte dagegen Schüler H.Paul Bremer. Bei „Paulinho“ konnte man schon in den letzten Wochen beobachten, dass es endlich bei ihm klick gemacht hatte. In einer sehr gut besetzten Juniorenkategorie, konnte er den 3.Platz erreichen. Mit insgesamt zwei 21er Runden kam er zum ersten Mal in seiner Karriere auf einen grünen Schnitt. Es wird nun nicht mehr lange dauern, bis er seinen Vater „Breminho“ hinter sich lassen wird......

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

17.01.2018 - Fabelrekord beim Auftakt des belgischen Winterhallenpokal 2018

(HBB) Am ersten Wochenende des Jahres 2018 fand in Esneux der 1. Spieltag des belgischen Winterhallenpokals statt.

Viele deutsche Minigolfer kennen die selbst gebaúten kleinen Holzbahnen aus Eupen, der MGC Esneux hatte vor Jahren den Eupenern ihre alte Mini-Anlage abgekauft und erneuert nun jedes Jahr 2-3 Bahnen in liebevoller Kleinarbeit. Diesmal wurde kurz vorher der „Töter“ und der „Gradschlag“ fertig gestellt. Auch hier sollte man relativ tief spielen, jedoch ist die Anlage deutlich anspruchsvoller als die in Eupen.

Auch diesmal nahm der BGS Hardenberg-Pötter mit einer kleinen Delegation teil, leider fand dieses Jahr kein weiterer dt.Spieler, der Paderborner Jürgen Vollmer wurde schmerzlichst vermisst, den Weg in die Wallonie.

Für den Hardenberger Sebastien Schrobiltgen sollte es ein denkwürdiges Turnier werden, denn er spielte sein mit Abstand bestes Turnier „ever“. Mit einer 75 auf 4 stellte er einen neuen Bahnenrekord auf und verwies damit den Luxemburger J.-L. Nihoul mit 6 Schlägen Vorsprung auf den 2.Platz. Dieser Rekord wird wahrscheinlich sehr lange bestehen bleiben.

Mit solche einem Spitzenergebnis konnten die anderen Hardenberger zwar nicht aufwarten, doch auch Pascal Hansen und Neuzugang Stefan Maes wußten durchaus zu überzeugen und führten Team I souverän auf den 1.Platz. Beide erreichten im Einzel den 4. bzw.5.Platz.

Team II, bestehend aus Alfred Ebert, H.Bernd Bremer, Peter Höpner und H.Paul Bremer blieb leider etwas hinter den Erwartungen zurück. Das Ziel, erreichen eines Podestplatzes, wurde mit dem 4.Platz zwar nur knapp verpasst, aber eigentlich bewies nur Ebert Normalform. Youngster „Paulinho“ konnte abermals mit einer 115 auf 4 überraschen und wurde mit nur zwei Schlag Rückstand 2. bei den Junioren, den Sieg verpasste er leider mit einer 3 am Teller in der letzten Runde, trotzdem wieder ein gutes Ergebnis und das mit nur 1 ½ Stunden Training !

„Altmeister Höppi“ und „Breminho“ konnten leider nicht überzeugen und „verhinderten“ damit eine bessere Teamplatzierung.

Um einen Eindruck von der Anlage zu bekommen, gibt es hier einen kleinen Bericht des belgischen Fernsehens :

 

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

16.01.2018 - Prix de l’épiphanie in ESNEUX

(PH) Nach der langen Winterpause beginnt ein Teil belgischen Spieler des BGS Hardenberg mit dem Neuzugang Stefan MAES des belgischen Vereins MGC Rozemaai der die 2. Mannschaft verstärken soll. Die 3 starteten Spieler konnten sehr überzeugen und konnten die Plätze 1 Sebastien SCHROBILGEN 2 HANSEN Pascal und 6 MAES Stefan belegen. Eine hervoragende Vorbereitung auf die belgische Meisterschaft in der man als Favorit und Titelverteidiger startet. Ergebnisse gibt´s hier

06.01.2018 - "Hardenbelgier" im TV

(HBB) Eine kleinen TV-Bericht zum Prix de l’épiphanie in ESNEUX findet Ihr hier

++++ Aktuell ++++

++++ Aktuell ++++

Druckversion Druckversion | Sitemap
BGS Hardenberg-Pötter e.V. / info(a)bgs-hardenberg-pötter.de (info[a]xn--bgs-hardenberg-ptter-jbc.de)/ Platzanschrift ; Bernsau Str. 79 (Am Schloß Hardenberg), 42553 Velbert Geschäftsstelle : Peter Höpner, Dieselstrasse 7, 42551 Velbert