BGS Hardenberg-Pötter e.V. Minigolf aus Leidenschaft .....
BGS Hardenberg-Pötter e.V.Minigolf aus Leidenschaft .....

News

 

Team I, der Hardenberg-Pötter, steht als Staffelsieger in der 1. Bundesliga Nord fest

 

 

Neviges. Nicht alle Mannschaften der Pötter können an diesem Spieltag, bei sommerlichen Temperaturen, überzeugen.

 

Der 4. und damit auch der letzte Spieltag der 1. Mannschaft, die in der 1. Bundesliga Nord spielt, fand auf der Miniaturgolfanlage in Havelberg statt. Zum ersten mal, in dieser Saison, ging der Wettkampf über die volle Distanz von 4 Runden. Es verlief eigentlich alles nach Plan. Nachdem die Pötter die ersten beiden Runden mit 139 und 130 Schlag gewonnen hatten, reichte eine erneute 139 in Runde drei nur für den dritten Platz. 135 Schlag in der letzten Passe ergaben einen geteilten 1. Platz mit dem MGC Dormagen-Brechten. Insgesamt konnten die Hardenberger für sich 27 Punkte verbuchen. Dormagen-Brechten belegte mit 23 Punkten, 1 Punkt vor dem 1. M.S.C. Wesel 66 66 den zweiten Platz. Als souveräner Staffelsieger fahren die Pötter nun zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften, um den Titel wieder nach Neviges zu holen.

Team 3, in der NBV Bezirksliga 2 unterwegs, hatte diesmal ihr Heimspiel auf der schönen, aber sehr anspruchsvollen Eternitanlage am Schloss Hardenberg. Auch hier wurden vier Runden gespielt. Da die Pötter, vor diesem Spieltag, in der Gesamtwertung 3 Punkte hinter der zweiten Mannschaft des BGV Bergisch Land lagen, durfte es diesmal nur einen Tagessieger geben, um beim Aufstieg in die Landesliga noch ein Wörtchen mitzureden und genau so ging das Team, von Anfang an, ans Werk. Nur in Runde 2 war die Mannschaft von Bergisch Land einen Schlag besser. Ansonsten erspielten die Hardenberger den Tagessieg mit einer guten Mannschaftsleistung von 466 Schlag, unangefochten, vor dem BGV mit insgesamt 501 Schlägen. Damit ist in dieser Staffel weiter alles offen.

Die zweite Mannschaft, in der 2. Bundesliga Nord aktiv, hatte ihren Wettkampf auf der Filzgolfanlage des MGC Rot-Weiß Wanne-Eickel. Hier wurden nur drei Runden gespielt. Die erste Runde konnten die Pötter, die weiter an ihrem Ziel Klassenerhalt arbeiten, offen gestalten. Mit 202 Schlag gingen Sie schlag gleich mit ihrem direkten Konkurrenten um Platz 4, vom BGSV Castrop und der 2. Mannschaft aus Dormagen-Brechten ins Ziel. Der Bochumer MC mit 211 Schlag letzter. Nur der MSK Neheim-Hüsten hatte sich mit 177 schon vom Feld abgesetzt. In Runde 2 fiel dann die Entscheidung. Bochum spielte 183, Dormagen-Brechten 194, Castrop 197 und die Hardenberger 211. Auf diesen Rückstand von 14 Schlag auf Castrop kamen in der finalen Passe noch 2 Schlag dazu, so das die Pötter mit insgesamt 611 Schlag fünfter wurden. Castrop 595 vierter, Bochum 583 dritter, Dormagen-Brechten 577 zweiter und der MSK Neheim-Hüsten mit 529 Schlägen erster. In der Gesamtwertung sind jetzt die Mannschaften aus Hardenberg und Castrop mit 6 Punkten wieder gleich. Nur aufgrund der besseren Gesamtschlagzahl, von einem Schlag, sind die Pötter weiter vierter.

Angéla Morgenstern (Pötter) spielte mit 83 Schlägen die

Tagesbestleistung am Schloß Hardenberg

 

4. Spieltag  Bezirksliga 2 in Hardenberg
Mega Performance von Angela Morgenstern beim Heimspiel

 

 

RB. Am 4. und vorletzten Spieltag stand das Heimspiel am Schloss
Hardenberg auf dem Programm.

Leider mussten die Hardys auf Marcel Brocks verzichten, der aufgrund
einer Schulterverletzung passen musste, er hat zwar beim
Abschlusstraining alles versucht, musste aber relativ schnell abbrechen,
weil die Schmerzen zu groß waren.

Mit 3 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bergisch Land gingen die
Hardys in diesen Spieltag und das hochkonzentriert. Es war klar, dass
man nur mit einem Sieg noch die Chance auf den Staffelsieg haben wird.
Die Hardys kamen mit einer guten ersten Runde gleich mit 19 Schlag
Vorsprung vor Bergisch Land aus der Runde. Die 2. Runde war sehr
ausgeglichen und Bergisch Land konnte einen Schlag gut machen.
Die dritte Runde ging ganz klar an das Heimteam, die Pötter ließen keine
Zweifel aufkommen wer hier Herr im Hause ist und erhöhten den Vorsprung
auf 34 Schlag.
In der letzten Runde spielte Bergisch Land noch mal richtig stark auf,
da wir aber alle, jederzeit, bestens durch unseren Betreuer Marcel
Brocks über alle Spielstände informiert waren, konnten die Hardys das
Tempo mitgehen und holten sogar noch einen Schlag. Am Ende waren es 35
Schlag Vorsprung.
Herausragend war Angéla Morgenstern mit einer Start 19 und dem
sensationellen 4 Runden Ergebnis von 83 Schlag. CHAPEAU!!!

Nun geht es am 4.9.22 zum letzten Spieltag auf die Buckelpiste nach
Witten Herbede, wo der MGC Felderbachtal kurzfristig sein neues Zuhause
gefunden hat.

Ein echtes Saisonfinale steht bevor bei der Tabellenkonstellation:

1. Bergisch Land  19 Punkte 2047 Schlag
2. Hardenberg       18 Punkte 2086 Schlag
 

Hardenberg-Pötter spielen mit Höhen und Tiefen

 

Neviges. Nicht alle Mannschaften der Pötter können an diesem Spieltag, bei sommerlichen Temperaturen, überzeugen.

 

Der 3. Spieltag der 1. Mannschaft, die in der 1. Bundesliga Nord spielt, fand auf der Filzgolfanlage des MGC Rot Weiss Wanne Eickel statt. Der Wettbewerb wurde wieder auf drei Runden verkürzt. Diesmal waren die Hardenberger von Anfang an hell wach und gewannen die erste Runde mit 170 Schlag. Mit weiteren guten Ergebnissen von 174 und in der dritten Passe sogar mit 165 Schlägen konnten Sie die Tageswertung für sich entscheiden. Sie führen jetzt die Gesamttabelle, mit 20 Punkten Vorsprung, vor dem MGC Dormagen-Brechten an.

 

Die 3. Mannschaft, die in der NBV Bezirksliga 2 unterwegs ist, hatte ihren Wettbewerb in Wermelskirchen. Dort wird Sterngolf gespielt und es ist die Heimanlage des 1. MGC Köln. Hier wurden vier Runden gespielt. Die erste Runde ging mit 139 Schlägen noch an die Pötter. 6 Schlag dahinter der BGV Bergisch-Land 2. Danach kam es bei den Hardenbergern, ergebnismäßig, zu einer Berg- und Talfahrt. 162 Schlag in der 2., 143 in der 3. und 157 in der vierten Runde waren einfach zu viel. Mit 601 Schlägen belegten Sie nur den geteilten 3. Platz mit dem MGC Felderbachtal. Die Mannschaft von Bergisch-Land gewann diesen Spieltag mit 557 Schlägen vor dem Heimteam aus Köln 585. In der Gesamttabelle liegen die Pötter jetzt 3 Punkte hinter Bergisch-Land auf dem 2. Platz.

 

Team 2, in der 2. Bundesliga Nord aktiv, hatte diesmal ihr Heimspiel auf der schönen, aber sehr anspruchsvollen Eternitanlage am Schloss Hardenberg. Es konnten, auch hier, vier Runden gespielt werden.Trotz eines Fehlstarts in der ersten Runde, mit 148 Schlag, kam es aus Sicht der Pötter, im weiteren Verlauf, zu einem spannenden Wettbewerb, um die noch fehlenden Punkte um den Klassenerhalt sicher zu stellen. In den Passen 2 und 3 konnten Sie sich mit 135 und 136 Schlägen auf den geteilten 4. Platz mit dem BGSV Castrop vorarbeiten. 3 Schlag vor den beiden Teams der MGC Dormagen-Brechten 2. Es wurde spannend. In der finalen Runde spielte Dormagen eine 139 ger Runde, insgesamt 555 Schlag. Die Hardenberger konnten da mit 137 den Abstand verkürzen. Letztendlich fehlten dann doch zwei Schlag um den begehrten 3. Platz zu erreichen. Die Castroper wurden mit insgesamt 560 Schlägen letzter. Um den Tagessieg spielten der MSK Neheim-Hüsten und der Bochumer MC. Hier ging es genauso eng zu. Schlag gleich ging es in die letzte Runde, mit dem besseren Ende für die Neheimer, die mit einer 129 ger Runde, Bochum 131, den Wettbewerb für sich entscheiden konnten.

BGS Hardenberg-Pötter weiter in der Erfolgsspur

 

Neviges. Die drei Vereinsmannschaften der Pötter arbeiten, bei guten Wetterbedingungen, erfolgreich an ihren Zielsetzungen.

 

Der 2. Spieltag der 1. Mannschaft fand auf der Betonanlage des MSK Neheim-Hüsten statt. Der Wettbewerb wurde wieder auf drei Runden verkürzt. Nach einer verschlafenen ersten Runde mit 180 Schlägen konnten die Pötter nach einer 168 und 161 in der dritten Passe den Wettkampf für sich entscheiden. Sie führen jetzt die Gesamttabelle, mit 10 Punkten Vorsprung, vor dem MGC Dormagen-Brechten an.

 

Die 3. Mannschaft war auf der neuen Heimanlage des BGV Bergisch-Land (Eternit) in Hilden zu Gast. Hier wurden vier Runden gespielt und es kam zu einem überzeugenden Start-Zielsieg der Hardenberger mit 481 Schlag vor dem Heimverein mit 529, dem MGC Felderbachtal 546 und dem 1. MGC Köln mit 638 Schlägen.

 

Team 2 hatte ihren Spieltag auf der Eternitanlage des BGSV Castrop. Sie gingen erstmalig, in dieser Saison, mit einem vollen Kader von 8 Spielern an den Start. Darunter auch der Jugendliche Jonas Rabe (15 Jahre) der erst seit kurzem für den BGS Hardenberg-Pötter spielberechtigt ist, aber sein Talent schon im Training und auf dem Osterturnier in Neviges unter Beweis gestellt hat. Er spielt seit 2019 Minigolf, aber nur als Hobbyspieler und jetzt sein erster aktiver Einsatz und das direkt in der 2. Bundesliga. Aus Sicht der Pötter kam es zu einem spannenden Wettkampf, da die Mannschaft, im direkten Vergleich, mit Castrop um den Klassenerhalt spielt. Nach der 3. Runde führten die Pötter noch mit vier Schlag. Doch in der finalen Runde viel die Entscheidung zu Gunsten der Castroper, die mit einer guten 130ger Passe, Hardenberg spielte 144, die Tageswertung für sich entscheiden konnten. In der Gesamtwertung sind beide Mannschaften jetzt punktgleich. Da liegt jedoch Hardenberg auf Platz 4, aufgrund der besseren Schlagzahl, vor dem BGSV. Es bleib spannend. Jonas Rabe, gut von seinem Betreuerteam eingestellt, konnte sich an diesem Tag, sofort, mit einem sehr guten Ergebnis von 89 Schlag, auf vier Runden, in das Mannschaftsergebnis einbringen.

Weitere Einzelergebnisse der anderen Spieler sind auf der Homepage des BGS Hardenberg-Pötter e.V. einzusehen.

Hardenberger konnten wieder ihr Ostertunier ausrichten

 

Die BGS Hardenberg-Pötter bitten, nach 2 Jahren Corona bedingter Pause, wieder zum österlichen Turnier, bei schönem Wetter und mit vielen Teilnehmern.

Neviges. Schon gute Tradition hat das Osterturnier beim BGS Hardenberg-Pötter. Bereits zum 16. Mal bat der Verein, auf seine schöne Anlage am Schloß Hardenberg, nicht nur Golfer aus den umliegenden Vereinen an die Bahnen, sondern auch Gäste befreundeter Teams aus dem Nachbarland Belgien. So reisten Aktive aus den Vereinen Eupen, Esneux und Rozemaai an und verliehen dem Turnier in Neviges wieder ein internationales Flair.

Diesmal gingen 90 Teilnehmer, davon 12 aus Belgien, bei schönem Frühlingswetter an den Start, um vier Durchgänge á 18 Bahnen zu absolvieren. Auch einige Hobbyspieler gingen an die Bahnen. Nach der 1. Runde stellte sich aber heraus, dass das Teilnehmerfeld zu groß ist, um in einem normalen Zeitrahmen, die gesamte Rundenzahl  zu spielen und man entschied sich auf drei Runden zu verkürzen.

Die Qualität der Ergebnisse hielt sich in Grenzen

Trotz guter Verpflegung durch den Pächter des Platzes, Uwe Binder und sein Team  wurden von den Teilnehmern nur mäßige Ergebnisse gespielt. Auch schönes Wetter in Hardenberg, macht die anspruchsvolle Anlage nicht einfacher. Hervorzuheben ist, es wurden 3 blaue Runden gespielt, dass bedeutet 3 Spieler haben nur 19 Schlag für eine Runde benötigt. Pascal Hansen aus Hardenberg war auch dabei, der mit seinem Gesamtergebnis von 71 Schlag die Herrenkonkurrenz gewann. Weitere Pötter konnten Podiumsplätze erspielen: Peter Höpner, 2. Platz Senioren II, 70 Schlag, Lucie Betsch, 3. Platz Seniorinnen I, 81 Schlag und Angéla Morgenstern, 3. Platz Seniorinnen II, 76 Schlag. Weitere Ergebnisse der Hardenberger sind auf ihrer Homepage einzusehen. Die Siegerehrung wurde vom Sportwart Ralf Brocks durchgeführt. Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert hatte wieder tolle Preise zur Verfügung gestellt, über die sich die Gewinner und Platzierten freuten.

BGS Hardenberg-Pötter starten erfolgreich in die neue Saison

 

Neviges. Nach 2 Jahren Pause, bedingt durch Corona, sind die Hardenberger, von Saisonbeginn an, wieder in der Erfolgsspur.

In diesem Jahr gehen die Pötter mit 3 Vereinsmannschaften und einer Damenmannschaft an den Start.    

                                                                            

Die 1. Mannschaft spielt in der 1. Bundesliga Nord mit der Zielsetzung den deutschen Meistertitel wieder nach Hardenberg zu holen. Ihr erster Spieltag fand auf der Eternitanlage des 1. BGC Wolfsburg statt. Bedingt durch starken Wind, musste der Wettbewerb auf drei Runden verkürzt werden. Ansonsten kann man feststellen, dass die Hardies den Wettkampf ziemlich souverän, mit einem Rundenschnitt von  22,056 Schlägen, gewonnen haben.             

 

Team 2, das in der 2. Bundesliga Nord Staffel 1 spielt, war auf der Betonanlage des Bochumer MC zu Gast. Dort konnten vier Runden bei nasskaltem Wetter gespielt werden. Es kam nur zu einer Unterbrechung und die zweite Mannschaft, deren Ziel es ist, den Klassenerhalt sicherzustellen, konnte sich mit 742 Schlägen, einem Rundenschnitt von 30,92, den 4. Platz vor ihrem direkten Konkurrenten vom BGSV Castrop erspielen und hat damit den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht.

                                                                                          Team 3 und die Damenmannschaft, die in der NBV Bezirksliga 2 spielen, gingen auf der Eternitanlage des BGC Dormagen an den Start. Bei kühlem Aprilwetter konnten auch hier vier Runden gespielt werden. Es kam zu einem spannenden Wettkampf zwischen den Mannschaften, aus Hardenberg und vom BGV Bergisch Land 2, um den Tagessieg. Nach wechselnden Führungen kam es am Ende, für die Pötter, zu einem geteilten 1. Platz mit 499 Schlägen und einem Rundenschnitt von 24,95. Die Damenmannschaft, die Konkurrenzlos an die Bahnen ging, benötigte 343 Schläge für die vier Runden und spielte einen Rundenschnitt von 28,583.

Detaillierte Ergebnisse sind auf der Homepage des BGS Hardenberg-Pötter e.V. zu ersehen.

Jugendlicher Jonas Rabe kommt nach Hardenberg

Mit Jonas Rabe kommt ein neuer Jugendlicher zu uns nach Hardenberg. Jonas zeigte beim Training und beim Osterturnier sehr großes Talent, obwohl er bisher in keinem Verein gespielt hat. Wir freuen uns das Talent in unserem Verein begrüßen zu dürfen.

Hardenberg 3 mit Auftaktsieg

(RB) Nach langen 2 Jahren Pandemie konnten wir nun, endlich, wieder unter normalen Bedingungen unserem Sport ausüben. Das Team Hardenberg 3 startete auf dem Zusatzplatz (da unsere Staffel nur aus 4 Vereinen besteht) beim BGC Dormagen in die Saison.
Beim Abschlusstraining am Samstag hatten wir noch mit intensivem Aprilwetter (Sonne, Regen, Sturm und Hagel) zu tun, am Sonntag spielte der Wettergott dann aber mit und es entwickelte sich über 4 Runden ein sehr spannender Wettkampf.
Nach der ersten Runde war schnell klar, wo die Reise hin geht. Der 1.MGC Köln lag abgeschlagen auf Platz 4 hinter dem Team vom MGC Felderbachtal. Vorne entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen Bergisch Land 2 und Hardenberg 3. Nach einer starken Mannschaftsrunde führten die Hardys mit 9 Schlag, nach Runde 2 spielten die Bergisch Länder stark auf und lagen plötzlich mit 6 Schlag vor den Hardys.
Um es spannend zu halten trumpften die Hardys wieder auf und beendeten die 3. Runde mit 4 Schlag Vorsprung. Dies versprach eine spannende letzte Runde und so kam es dann auch bis zum letzten Spieler. Nach einer sehr starken letzten Runde von Bergisch Lands Abschlußspieler Frank Exner mit einer blauen 19 lagen am Ende beide Teams mit 499 Schlag schlaggleich auf Platz 1 und teilten sich die Punkte.
Das neu gegründete Hardenberger Damenteam in der Aufstellung Gudrun Höltgen, Simone Krieger und Lucie Betsch bot bei ihrer Premiere ebenfalls eine sehr solide Leistung und beendete den Spieltag mit 343 Schlag.
Hardenberg spielte in der Formation:
Carsten Brocks, Peter Höpner, Angela Morgenstern, Marcel Brocks, Pascal Hansen und Ralf Brocks sowie als Einzelspieler Marc Bläsing, Ulf Rieger und René Hemgesberg. Sehr erwähnenswert war für Mannschaftsführer Ralf Brocks ein überragender Team Spirit aller Hardys.
Nun geht es am 2.Spieltag (01.05.22) auf die neue Heimanlage von Bergisch Land in Hilden die von uns leider noch keiner kennt.

Osterturnier erreicht maximale Teilnehmerzahl

Wir sind überwältigt und freuen uns riesig über den Haufen an Meldungen für unser Osterturnier, die Höchstteilnehmerzahl ist seit dem 27.02.22 erreicht.
Ab sofort führen wir eine Nachrücker Liste.
Wichtige Info:
Das Turnier wird ebenfalls wie der gesamte Ligenspielbetrieb 2022 im NBV unter 2G+ Richtlinien stattfinden.
Bei Rückfragen bitte eine Mail an sportwart@bgs-hardenberg-poetter.de

Angéla Morgenstern ist neue Vereinsmeisterin der Pötter

Auch in diesem Jahr standen bei den Minigolfern des BGS Hardenberg-Pötter die Vereinsmeisterschaften an, die Sie auf ihrer Heimanlage am Schloß Hardenberg ausspielten.

Dazu hatten Sie Glück mit den äußeren Bedingungen: Bei schönstem Herbstwetter konnten die 13 Teilnehmer in Neviges um den Titel spielen. Es gingen auch 6 Gastspieler an den Start. Dabei ging es über eine Distanz von 4 Runden. Es kam zu einem spannenden Wettbewerb. Nach der ersten Runde übernahmen Pascal Hansen und Hans-Jürgen Brandt mit jeweils 21 Schlag die Führung, die jedoch mit Runde 2 an Peter Höpner, mit 43 Schlägen, ging. In Runde 3 übernahm dann doch wieder Pascal Hansen mit 68 Schlägen die Führung. Die Verfolger waren Peter Höpner mit 69 Schlag und mit jeweils 71 Schlägen Angéla Morgenstern und René Hemgesberg. Das stärkste Finisch hatte jedoch Angéla Morgenstern, die mit einer 21ger Runde und insgesamt 92 Schlägen als erste ins Ziel kam. Gefolgt von René Hemgesberg, der auch mit einer 22ger Runde, nochmal, überzeugen konnte und mit 93 Schlägen, überraschend, den zweiten Platz vor Pascal Hansen belegte, der das Turnier mit einer 27 und insgesamt 95 Schlägen beendete. 

Bericht zum 2. Spieltag der GTC

 

13:20 Bahn 17 Hochteller und der „Kas war gebissen“
Yannick setzt sich mit einem Ass am Hochteller nach 5 Sätzen gegen Dirk Müller durch.
Hardenberg gewinnt somit erwartungsgemäß 4:0 gegen Büttgen. Wally gibt den ersten Satz gegen Norman Mandel ab. Anschließend gewinnt die nächsten Sätze gewohnt sicher.
Basti und ich konnten schon um 12:00 unsere Matches beenden und pünktlich bei Uwe Binder am Mittagstisch Platz nehmen.
Yannick fightet bis zum Schluss und gewinnt gegen Dirk Müller im 5. Satz.
Damit ist mein ersten Heimspiel nach 19 Jahren Vereinszugehörigkeit zu Ende.
Es bleibt die positive Erinnerung an eine nette alte anspruchsvolle Eternitanlage.
Uwe, Heiko, Höppi, Alfred und Bomba Tschüß bis in . . .ein paar Jahren.
Next step - Filzgolfmasters in Olching !

Hardenberger „Asse“ bestreiten, erfolgreich, ihr 2. Herbstturnier

Trotz Corona-Pandemie und dessen Einschränkungen nahmen 87 Minigolfer am 2. Herbstturnier des BGS Hardenberg-Pötter e.V. teil. Das Turnier wurde an zwei Tagen durchgeführt, da nur 60 Teilnehmer pro Tag erlaubt waren.

 

Neviges. Auch beim 2. Herbstturnier lud der Verein, auf die schöne Anlage am Schloß Hardenberg, nicht nur Bahnengolfer der umliegenden Vereine, sondern auch Gäste befreundeter Teams aus dem Nachbarland Belgien ein. So reisten aktive Spieler aus den Vereinen Esneux und Eupen an und verliehen auch diesem Turnier internationales Flair.

Die Begrüßung der Teilnehmer erfolgte durch den 2. Vorsitzenden Michael  Theimann. Auch der Oberbürgermeister Dirk Lukrafka und zwei Vertreter des Stadtsportbundes waren, am Samstag, anwesend, um die Sportler zu begrüßen. Der OB eröffnete im Anschluss das Turnier mit einem As an Bahn 1.

Diesmal  fanden sich, bei angenehmen Temperaturen, 87 Teilnehmer ein, davon 6 aus Belgien, um vier Runden zu absolvieren. Auch drei Hobbyspieler waren dabei. Es blieb an beiden Tagen trocken, so das das Turnier in einem normalen Zeitrahmen durchgeführt werden konnte. Am Sonntag-Nachmittag wurden dann die Sieger und Platzierten durch Ralf Brocks und den Geschäftsführer Peter Höpner geehrt. Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert hatte wieder tolle Preise zur Verfügung gestellt über die sich die Gewinner freuten.

 

Gute Leistungen auf schwierigen Bahnen

 

Diesmal wurden doch in der Spitze des Teilnehmerfeldes gute Leistungen gezeigt. Das beste Einzelergebnis spielte mit 86 Schlägen und der Amplitude 2  Michael Vogt vom MGC Dormagen – Brechten, der damit den 2. Platz in der  Altersklasse der Senioren I hinter Peter Hensel, vom BSC Ennepetal,  nach verlorenem Stechen, belegte. Auf den Plätzen 3-5 der Gesamtrangliste kamen dann schon die Hardenberger Angela Morgenstern, die mit 88 Schlägen den 1. Platz bei den Seniorinnen II belegte, Wilfried Hoose, der mit 91 Schlägen die Konkurrenz der Senioren II gewann und Walter Erlbruch, der mit 92 Schlägen den 3. Platz bei den Senioren I belegte. Lucie Betsch konnte eine weitere gute Leistung den Erfolgen der „Pötter“ hinzufügen. Sie wurde mit 107 Schlägen und leider verlorenem Stechen Zweite bei den Seniorinnen I hinter Manuela Aust, vom BSC Ennepetal. Pascal Hansen und Justin Hildebrandt, ebenfalls aus Hardenberg, belegten mit 98 Schlag den 2. Platz bei den Herren bzw. mit 110 Schlag den 3. Platz bei den Jugendlichen. In der zum ersten mal ausgespielten Disziplin der Vierer-Vereinsmannschaften konnte sich Hardenberg 1mit 391 Schlag souverän vor der Mannschaft vom SGC Hagen, 405 Schlag, durchsetzen. Knapp dahinter mit 406 Schlag folgte Hardenberg 3.

Weitere Ergebnisse der Hardenberger: Simone Krieger 121 Schlag, 5. Platz Damen, Rene Hemgesberg 114 Schlag, 9. Platz Herren, Stephan Römer 98 Schlag, 8. Platz, Ralf Brocks 99 Schlag, 11. Platz, Carsten Brocks 102 Schlag, 13. Platz, alle Senioren I, Alfred Ebert 102 Schlag, 7. Platz, Peter Höpner 104 Schlag, 9. Platz, Jean-Luc Nihoul 106 Schlag, 12. Platz, alle Senioren II und Hardenberg 2 mit 407 Schlag, 4. Platz Teams.

Justin Hildebrandt holt souverän den Titel bei der 54. WDM im Sterngolf

 

Die Westdeutschen Meisterschaften im Sterngolf fanden in diesem Jahr auf der Heimanlage des BSC Ennepetal statt.

Am ersten Tag wurden diesmal 4 Runden gespielt, da die Wetterprognose für den Sonntag nicht gut aussah. Am zweiten Wettkampftag gingen die Teilnehmer dann für die finalen 2 Runden an den Start. Letztendlich konnte der Wettbewerb dadurch, insgesamt, bei guten Bedingungen durchgeführt werden und es wurden gute Leistungen geboten.

Auch die Hardenberger waren bei der Titelvergabe dabei. Justin Hildebrandt, der bei den Jugendlichen an die Bahnen ging, erspielte sich mit 166 Schlag den WDM-Titel. Auch Simone Krieger konnte mit einer guten Leistung überzeugen und belegte bei den Damen mit 186 Schlag den dritten Platz. Ralf Brocks, der mit seinem Bruder Carsten und Stephan Römer bei den Senioren I antrat, konnte durch ein gutes Finish, einen guten 5. Platz mit 158 Schlägen erreichen. Stephan belegte mit 169 Schlag den 14. und Carsten mit 174 Schlag den 17. Platz. Bei den Senioren II ging Peter Höpner ins Rennen und belegte mit 175 Schlag den 15. Platz. In der Teamwertung reichte es für die „Pötter“ mit 657 Schlägen (Rundendurchschnitt: 27,4) leider nur für den 6. Platz.

Bericht zum 1. Spieltag der GTC

 

Wellcome to the Company !
Endlich wieder Minigolf endlich wieder Company.
Lange musste er auf seinen ersten Einsatz für seinen Traumverein warten.
Beim GTC Match in Hilden war es für Yannick Müller dann soweit. Bei seinem starkem Debüt im Trikot des deutschen Rekordmeisters besiegte er seinen Gegner glatt mit 3:0 Sätzen.
Mit einem konzentrieren Auftritt gewinnen die Pötter aus Hardenberg souverän gegen das Team aus Bergisch Land auf deren „neuen Anlage“ im Hildener Stadtpark.
Eine sehr robuste, etwas in die Jahre gekommene „Old School“ Eternitanlage, ist die neue Heimat von Simon Schneider und Co.
Eine Anlage die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.
Das Team um Walter Erlbruch ging die Partie gegen die Außenseiter nach langer Wettkampfpause wie gewohnt akribisch an und bereitete sich wie für einen Bundesligaspieltag mit Trainingseinheiten an den Wochenenden vorher und zwei Trainingstagen direkt vor der Partie auf ihre erste German Team Challenge vor.
Neben den etablierten Leistungsträgern Alex Geist und Michael Koziol, schlug auch erstmals Yannick Müller für die Company auf und präsentierte sich hervorragend im Team, dass von Harald Erlbruch gecoacht wurde.
In seiner Partie gegen Joachim Pfundt konnte Yannick sofort die ersten beiden Bahnen für sich entscheiden und so die anfängliche Nervosität ablegen.
Mit einem klaren 4:1 wurde der erste Satz nach der 16. Bahn (18 - Blitz) beendet und das Match an Bahn 1 (Pyramiden) fortgesetzt. Hier konnte Yannick, nach dem er zunächst den Winkel gegen den kampfstarken Joachim Pfundt abgeben musste, die nächsten 3 Bahnen : Raute, Kappen und Laby für sich
entscheiden und brachte auch den zweite Satz für sein Team ins Ziel.
Im 3. Satz war dann die Gegenwehr nicht mehr so groß und Yannick beendete seinen ersten Auftritt für die Company mit einem Ass am Hügel (Bahn 13) und gewann den letzten Satz mit 5:1.
Etwas spannender lief es bei der Abteilung Erfahrung.
Alexander Geist hatte den besten Gegner erwischt und musste seine gesamte Klasse zeigen, um am Ende die ersten beiden Sätze gegen Simon Schneider mit jeweils einem Punkt und den dritten Satz mit zwei Punkten zu gewinnen.
Walter und Kozi hatten es etwas einfacher als Geisti. Für Ihre Gegner war es wichtig die Sätze möglichst lange offen zu halten. Am Ende überwogen aber Respekt und Nervosität gegen die beiden erfahrenen Topspieler.
Walter zeigte sich allerdings auch in sehr guter Form und konnte auf den letzten 30 Bahnen mit nur einem Fehlschlag glänzen und ließ dem ehemaligen Vereinskollegen von Geisti und Kozi, Klaus Meyer keine Chance.
Am Ende Stand ein klares 4:0 (12:0 Sätze) für Hardenberg, die demnächst noch ein Heimspiel gegen Kaarst Büttgen bestreiten müssen.
Für Geisti und Kozi wartet dann noch eine Premiere auf der Anlage am Hardenberger Schloss. Der Schwabe und der gebürtige Hesse konnten in 12 bzw. 21 Jahren erst einmal auf der Anlage von Uwe Binder vorbeischauen.
Zum Training hatte damals die Zeit nicht gereicht, erinnert sich Kozi, der durch seine Aufgabe als Bundestrainer immer so eingespannt ist, dass keine Zeit bleibt um auf seiner Heimanlage präsent zu sein. Der Weg aus München, wo er seine neue Heimat gefunden hat, ist auch nicht gerade um die Ecke.
Zurück in den Hildener Stadtpark. Bis auf die Parkplatzsituation verdient die Anlage mehr Aufmerksamkeit. Ein nettes italienisch geführtes Büdchen für die Schlägerausgabe zieht die Anwohner zum verweilen an. Bei frisch gezapften Bier vom Fass und leckerer Pizza macht Minigolf Lust auf mehr.
Vielleicht bewirbt sich der BGV Bergisch Land mal um einen Bundesligaspieltag. Die Company würde es freuen.
Dann ist vielleicht auch das griechische Restaurant Alexandros wieder geöffnet.
Wenn nicht empfehlen wir das Markthaus (https://markthaus10-hilden.de/speisekarte/) mit einer überragenden Auswahl an Nachspeisen und sehr freundlichem Personal.
„Läuft bei Euch…. „
Läuft auch wieder bei der Company
Aussschreibung und Erklärung GTC-Challenge
gtc2021_ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [468.8 KB]

„Pötter“ haben Mühe ihr 1. Herbstturnier durchzuführen

 

Neviges. Trotz Corona-Pandemie und dessen Einschränkungen nahmen 82 Minigolfer am 1. Herbstturnier des BGS Hardenberg-Pötter e.V. teil. Das Turnier wurde an zwei Tagen durchgeführt, da nur 60 Teilnehmer pro Tag erlaubt waren.                                                                                              Auch beim 1. Herbstturnier lud der Verein, auf die schöne Anlage am Schloß Hardenberg, nicht nur Bahnengolfer der umliegenden Vereine, sondern auch Gäste befreundeter Teams aus dem Nachbarland Belgien ein. So reisten aktive Spieler aus den Vereinen Esneux und Eupen an und verliehen auch diesem Turnier internationales Flair. Die Begrüßung der Teilnehmer erfolgte  durch den 1. Vorsitzenden Alfred Höltgen und den Sportwart Alfred Ebert. Auch der Oberbürgermeister Dirk Lukrafka und ein Vertreter des Stadtsportbundes waren, am Samstag, anwesend, um die Sportler zu begrüßen. Der OB eröffnete im Anschluss das Turnier mit einem As an Bahn 1. Statt 9.00 Uhr konnte um 9.15 Uhr der Wettkampf dann bei herbstlichen Temperaturen beginnen, bis es dann, um 13.30 Uhr, zur  ersten Unterbrechung, wegen Regen kam. Um 14.15 Uhr entschied das Schiedsgericht den Spieltag abzubrechen. Es hatte sich eingeregnet und die Aussicht, in einem vernünftigen Zeitrahmen, das Turnier fortzusetzen waren nicht gegeben. Bis dahin waren zwei von vier Runden komplett gespielt worden und die Ergebnisse konnten gewertet werden. Am Sonntag hieß es dann, nach Möglichkeit, auch zwei Runden, einigermaßen, durch zu bekommen, um eine Turnierwertung zu ermöglichen. Da die Wettervorhersage nicht gut war, beschloss das Schiedsgericht mit einem Kanonenstart zu beginnen, alle Gruppen starten, zeitgleich, auf vorher festgelegten Bahnen, um Zeit zu sparen. Von 9.33 bis 10.23 Uhr kam es dann zur ersten Regenunterbrechung. Nach weiteren zwei Regenunterbrechungen und auch zwei gespielten Runden war es dann geschafft, dass Turnier konnte gewertet werden. Die Anschließende Siegerehrung wurde vom 1. Vorsitzenden und dem Sportwart durchgeführt.

Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert hatte wieder tolle Preise zur Verfügung gestellt über die sich die Gewinner freuten. Der Stadtsportbund hatte für die Ehrung der besten Jugendlichen Pokale zur Verfügung gestellt.

 

Durchwachsene Leistungen auf schwierigen Bahnen und bei „schlechtem“ Wetter

 

Bis auf wenige Ausnahmen waren die Leistungen eher sehr durchwachsen, was darauf zurückzuführen ist, dass die Miniaturgolfanlage in Neviges nicht nur einer der schönsten, sondern auch eine der anspruchsvollsten in NRW ist.Trotzdem konnte der BGS Hardenberg-Pötter einige Erfolge für sich verbuchen.

Hier die Titelgewinner und Plazierten: Pascal Hansen 48 Schlag, 1. Platz Herren, Julia Bläsing-Drechsel 64 Schlag, 3. Platz Damen, Lucie Betsch 58 Schlag, 3. Platz Seniorinnen I, Justin Hildebrandt 54 Schlag, 2. Platz Jugend männlich, Dominik Weihs 57 Schlag, 3. Platz Jugend männl., Johanna Winterhoff 70 Schlag, 2. Platz Schüler weiblich, Alfred 61 und Gudrun Höltgen 68 Schlag, 1. und 2. Platz Hobbyspieler. Auch der 1. Platz bei den Seniorinnen II ging mit 50 Schlag nach Hardenberg.

Vereinspokal 2020

Ralf Brocks ist neuer Vereinsmeister der Pötter

 

Auch in diesem Jahr standen bei den Minigolfern des BGS Hardenberg-Pötter die Vereinsmeisterschaften an, die Sie auf ihrer Heimanlage am Schloß Hardenberg ausspielten.

 

Dazu hatten Sie Glück mit den äußeren Bedingungen: Bei schönstem Herbstwetter konnten die insgesamt 21 Teilnehmer in Neviges um den Titel spielen. Dabei ging es über eine Distanz von 4 Runden. Es kam zu einem spannenden Wettbewerb. Souverän übernahm Peter Höpner mit 22 Schlägen nach der ersten Runde die Führung, die jedoch mit Runde 2, etwas überraschend, an Marcel Brocks, mit 49 Schlägen, ging. Nach der 3. Runde übernahm dann Pascal Hansen mit 70 Schlägen die Führung. Damit schien die Entscheidung gefallen zu sein. Doch weit gefehlt. In der finalen Runde spielte Pascal nur eine 27 und Ralf Brocks, der bisher mit 76 Schlägen auf dem 3. Platz lag, konnte mit einer 20 ger Runde den Titel für sich verbuchen. Pascal wurde  zweiter vor Stephan Römer (98 Schlag).  

 

Bei den Jugendlichen kam es zu einem Start/Ziel-Sieg von Justin Hildebrandt, der mit 97 Schlägen den Titel erneut gewann. Dominik Weihs (104) belegte vor Johanna Winterhoff (149) den 2. Platz.

Dominik Weihs verteidigt Schülertitel bei der WDM-Sterngolf!

Am 29/30.08 fand in Attendorn die West-Deutsche-Meisterschaft im Sterngolf statt. In den letzten Jahren zur Tradition geworden, nahmen einige Spieler der 2. und 3. Mannschaft sowie Dominik aus unserer Jugend daran teil.

Während die Mannschaft zum Großteil unter ihren Erwartungen blieb, sorgte Dominik mit guten Ergebnissen für Aufsehen. Mit seinen 185 Schlägen (30,8 im Schnitt), verteidigte er nicht nur seinen Schülertitel aus dem Vorjahr, sondern war 2 bester Hardenberger an beiden Tagen, sowie im Gesamten Schüler und Jugendbereich nur knapp geschlagen von Robin Forsberg (183).

Bester Hardenberger bei der WDM wurde Carsten Brocks mit 183 Schlägen, die bei den Senioren-Männlich 1 zum 10ten Platz reichten. Ralf Brocks und Stephan Römer folgten hinter Carsten auf Platz 13 und 14 in derselben Kategorie mit jeweils 191 Schlägen. Einziger Lichtblick für Stephan Römer war dabei, dass er die beste Runde des Turniers gespielt hat (23 Schlag in der 3ten Runde). Die Mannschaftswertung komplettierte Peter Höppner ebenfalls mit 191 Schlägen, die Platz 15 bei den Senioren-Männlich 2 bedeutete. Mit Platz 6 in der Mannschaftswertung war dies das schwächste Abschneiden bei einer WDM-Sterngolf bisher.

Als Einzelspielerin trat zu ihrem ersten Offiziellen Turnier Julia Bläsing an. Mit dem Ziel Erfahrung zu sammeln und eine neue Anlage kennen zu lernen, konnte sie auf der schweren Anlage in Attendorn überzeugen. Ziel mit einem Schnitt von 40 Schlägen erreicht und bis auf eine Runde sehr konstant ihre Leistung abgerufen. Damit kann sie sehr zufrieden sein.

Julia beschreibt ihr Wochenende wie folgt: „Ein sehr lehrreiches Wochenende liegt hinter mir. Mein 1. Turnier habe ich für mich sehr zufrieden stellend absolviert. Ich habe viele großartige Menschen kennengelernt und bedanke mich auf diesem Wege bei meiner wirklich großartigen Gruppe. Es hat echt Spaß gemacht, dank euch war es ein sehr entspanntes Spielen.

Ein großes Dankeschön auch an alle diejenigen, die mir zur Seite standen und mir viele Tipps mit auf den Weg gegeben haben.

Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an mein Team, die mich begleitet haben und mich ebenfalls ganz toll unterstützt und immer wieder aufgebaut haben.“

31.12.2019 - Neuer Webmaster beim BGS Hardenberg-Pötter

(HBB) Der Vorstand des BGS Hardenberg-Pötter hat sich entschieden, ab 01.01.2020 einen neuen Webmaster zu berufen.

Ich möchte mich hiermit bei Euch nach 4 1/2 Jahren als Webmaster für Eure Mithilfe und Aufmerksamkeit bedanken. Gemeinsam haben wir es geschafft, eine der meistbesuchten Minigolf Homepages in der Minigolfszene zu erschaffen. DANKE !!!

Ich wünsche dem neuen Webmaster Marc Bläsing viel Erfolg !!

08.12.2019 - Wilfried Hoose ist neuer Vereinsmeister der Pötter

(WH) Zum Saisonabschluss standen bei den Minigolfern des BGS Hardenberg-Pötter die Vereinsmeisterschaften an, die Sie auf ihrer Heimanlage am Schloß Hardenberg ausspielten. Dazu hatten Sie Glück mit den äußeren Bedingungen: Bei schönstem Herbstwetter konnten die insgesamt 20 Teilnehmer in Neviges um den Titel spielen. Dabei ging es über 4 Runden, darunter waren auch Gastspieler aus dem belgischen Verein Eupen, mit denen die Hardenberger schon seit vielen Jahren eine Vereinsfreundschaft pflegen. Der Wettbewerb war lange offen. Nach drei Runden war das Teilnehmerfeld noch dicht zusammen.

 

Wilfried Hoose hat das stärkste Finish

Mit zwei Schlägen Vorsprung auf seine Verfolger, Alfred Ebert und Ralf Brocks, ging er in die finale Runde und mit einer weiteren 21 ger Runde (Gesamt 89 Schlag) machte er den Titelgewinn perfekt. Alfred und Ralf spielten beide eine 25 und belegten mit 95 Schlägen die Plätze zwei und drei.

 

Bei der Jungend war die Teilnehmerzahl mit 4 Startern sehr erfreulich. Hier siegte Justin Hildebrandt vor Dominik Weihs und Johanna Winterhoff.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

15.09.2019 - Hardenberger Talente auch bei der WDM im Sterngolf erfolgreich

(WH) Hagen/Neviges. Die Westdeutschen Meisterschaften im Sterngolf fanden in diesem Jahr auf der Heimanlage des SGC Hagen statt. Auf den gut gepflegten Bahnen gingen an zwei Tagen, es wurden 2 x 3 Runden gespielt, die Teilnehmer an den Start, um die neuen Meister und Platzierten zu ermitteln. Die größte Herausforderung für alle waren wohl die unterschiedlichen Temperaturen. Am Samstag war es heiß und trocken. Der Sonntag gestaltete sich kühl mit etwas Regen. Es wurden trotzdem gute Leistungen geboten.

 

Die Schülermannschaft des BGS Hardenberg-Pötter holt sich auch hier den Meistertitel

Gut vorbereitet, aber ohne Konkurrenz ging die Schülermannschaft der Pötter an die Bahnen. Alle waren hoch motiviert, denn es ging auch darum den Westdeutschen Meister, im Einzel, zu ermitteln. Diesmal in der Mannschaft Leon Bläsing, Dominik Weihs und Johanna Winterhoff. Paul Bremer wurde an die Vereinsmannschaft ausgeliehen um einen Podiumsplatz zu erspielen. Ein spannender Wettkampf begann. Die Entscheidung bei den Schülern männlich fiel in der dritten Runde. Leon, Dominik und Paul waren bis dahin mit 65 Schlägen gleich auf. Dominik konnte sich dann mit einer 30 gegenüber Leon (34) und Paul (36) einen kleinen Vorsprung erspielen, den er mit weiteren guten Runden ins Ziel brachte. Er wurde mit insgesamt 183 Schlägen neuer WDM. Paul (188) belegte vor Leon (202) den zweiten Platz. Johanna (9 Jahre) die als Rookie of the Year an den Start ging spielte bei den Schülerrinnen mit 213 Schlägen ein sehr gutes Ergebnis und belegte den 2. Platz.

 

Die Vereinsmannschaft der Pötter belegte leider nur den fünften Platz. Bernd Bremer, der bei den Senioren I startete verpasste das Podium mit 166 nur um 4 Schlag und wurde vierter. Wilfried Hoose belegte mit 176 vor Peter Höpner (178) den 6. Platz bei den Senioren II. Alfred Ebert (188) ging nur als Mannschaftsspieler an die Bahnen.

Ergebnisse gibts hier

27.08.2019 - Pötterjugend dominiert Jugendturnier der Abt.4

Das Podium mit Sara,Paulinho und Dominik

Am vergangenen Wochenende hatte der Jugendwart der Abteilung Sterngolf im NBV, zum jährlichen Jugendturnier geladen. Tobias Hensel, vom BSC Ennepetal, hatte extra diesen Termin gewählt, weil so dieses Turnier zu einer optimale Vorbereitung für die kommende Westdeutsche Meisterschaft im Sterngolf, auf der gleichen Anlage in Hagen, wurde.

Vom BGS startete die komplette Schülermannschaft. Für unsere Jüngste , Johanna Winterhoff, war es die „Betonpremiere“ und was soll man sagen ? Sie überzeugte sofort und beendete das Turnier mit einem Ass am Stern und landete nach gewonnenem Stechen auf Platz 6. Knapp davor auf dem 5. Platz Leon Bläsing. An der Spitze setzte Paul seinen Aufwärtstrend fort und gewann souverän mit 82 Schlag auf 3 Runden. Mit 18 Schlag Abstand folgte die Ennepetalerin Sara Schieren und knapp dahinter auf Platz 3 unser Dominik Weihs.

Alles in Allem ein gelungener Auftritt – Die WDM Sterngolf am kommenden Wochenende kann kommen !!!

03.08.2019 - Zweitvertretung mit Bahnenrekord in Wesel

(SM) Am vergangenen Wochenende war die 2. Bundesliga Nord, Staffel 1, zum 5 Spieltag zu Gast beim 1. MSC Wesel. Unsere Zweitvertretung hatte vorher fleißig trainiert, häufig bei ganz heißen Bedingungen. Ziel war es frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Die Trainingsrunden am Samstag waren aber nicht wirklich gut. Aber wie das Wetter sich am Sonntag zum Gunsten änderte (es war nicht länger ganz so heiß), so auch die Leistung der Mannschaft. Angefeuert von Betreuerin Lucie Betsch und mit moralischer Unterstützung von Teilen der dritten Mannschaft spielten die Hardenberger auf hohem Niveau. Mit 10 "blauen" Runden sicherten sie sich einen klaren Start-Ziel Sieg und ein weitere Saison in der 2. Liga.

Trotz einer kurzen Regenunterbrechung, gewann Team II die Auftaktrunde mit 152 Schlag, 3 Schlag vor Neheim-Hüsten und dem Bochum MC. Die Heimmannschaft,, nicht mit ihrer stärksten Besetzung angetreten, folgte mit 159 Schlag. Die Konkurrenz zum Klassenerhalt aus Kerpen wurde schon auf 10 Schlag Abstand gesetzt (162). Dieser Vorsprung wurde in den nächsten Runden ständig ausgebaut, mit Mannschaftsergebnissen von 150 und 145 Schlag. Neheim-Hüsten (154-148) vor Bochum (160-155), dann Wesel (162-157) und Kerpen (155-162), die ständig die Positionen wechselten.

Mit einer Schlussrunde von 156 Schlag und insgesamt 603 Schlag holten die Hardenberger den Sieg und stellten einen neuen Mannschaftsrekord auf 4 Runden auf. Der alte Rekord (605) wurde von die 1. Mannschaft des BGS Hardenberg-Pötter gespielt, dies allerdings ohne den Vorteil von einem Streicher. Neheim-Hüsten wurde Zweiter (+157, 614), Bochum dritter (+160, 630). Kerpen kam noch sehr nah ans Podest (+152, 631) und die theoretische Chance zum Klassenerhalt. Sie verwiesen Wesel (+157, 635) auf den letzten Platz und konnten so die Rote Laterne vermeiden, vielleicht ein kleiner Trost.

Bei den Einzelergebnisse sah man 3 Pötter auf den ersten drei Plätzten: Marvin Neufeld 95, Mickael Petit & Stefan Maes 97. Auch der Bochumer Henri Salewski spielte mit 98 einen "blauen" Schnitt.

Weitere Ergebnisse: Erwin Ottaviani  101, Justin Hildebrandt 108, Jean-Luc Nihoul  109, Pascal Hansen 116 und Alfred Ebert 118.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier !

01.08.2019 - Pötter überzeugen bei der DJM in Neutraubling

(HBB) Vor gut zwei Wochen machten sich drei Jungpötter und zwei Betreuer auf den Weg ins bayrische Neutraubling.

Der heimische BGC richtete zum wiederholten Male eine Minigolfgroßveranstaltung aus, diesmal die Deutsche Jugendmeisterschaft 2019.

Nach langer Zeit war der BGS mit einer Schülermannschaft vertreten, Leon Bläsing, Dominik Weihs und Paul Bremer bildeten mit der Ennepetalrin Annika Sophie Hensel die SG Hardenberg-Ennepetal.

Das Team war mit der Zielsetzung „Podiumsplatz“ angereist und war zuversichtlich nach intensivem Training. Leider konnten wir nicht von Anfang an in Bestbesetzung starten, so dass früh klar war, dass das Erreichen des „Treppchen sehr schwierig werden würde. Trotz des durchwachsenen Starts am ersten Turniertag, kämpfte man sich am 2. Turniertag stetig nach vorne und konnte in der letzten Runde die „rote Laterne“ abgeben und noch den vierten Platz erreichen.

Im Nachhinein war man nicht wirklich zufrieden, da deutlich mehr drin gewesen war, doch durch die Unerfahrenheit musste man Lehrgeld bezahlen.

In den Einzelwertungen holte unsere Ennepetaler „Leihspielerin“ Annika Sophie Hensel Bronze in der „Beton-Wertung“ und verpasste den Finaltag der Kombiwertung als Vierte nur denkbar knapp. Für Leon, als nur Mannschaftsspieler, und Dominik war nach acht Runden die DJM beendet. „Domme“ verpasste den Cut zur Zwischenrunde um ganze 8 Schlag, was auf seinen ersten gebrauchten Wettkampftag zurückzuführen war.

Paul konnte hingegen souverän die Zwischenrunde erreichen und konnte danach sogar in den Finalrunden einen Platz gut machen und wurde damit überraschender Siebter.

Insgesamt kann man für unsere Jungs ein durchaus positives Fazit ziehen, obwohl natürlich immer Luft nach oben ist.

Auch gilt ein großer Dank an den Ausrichter, vom ersten bis zum letzten Tag gab es nichts zu meckern....Besser kann man solch eine Großveranstaltung nicht ausrichten.

Das gesamte Jugendteam möchte sich hiermit noch einnal bei allen Sponsoren zur DJM bedanken. Unser Dank geht an : SPK Velbert/ SSB Velbert/ Fa.Deratex/ Stefan Maes/ Michael Mockel/Monika Erlbruch/Walter Erlbruch/Harld Erlbruch und Familie Weihs !!!!

 

Nächstes Jahr geht es nach Schweinfurt. Zwar werden uns Paul und Betreuer Bernd verlassen, doch mit der jungen, ehrgeizigen Johanna Winterhoff steht schon die nächste Schülerin in den Startlöchern......

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

26.06.2019 - BGS Hardenberg-Pötter Schüler holen die Westdeutsche Meisterschaft

(MB) Am 22/23.06 sicherten sich die Schüler von den BGS Hardenberg-Pötter in der Spielgemeinschaft mit BSC Ennepetal die Westdeutsche Meisterschaft im Minigolf.

Nach dem die ersten beiden Spieltage der Saison souverän gewonnen wurden, war das Ziel für die beiden Spieltage in Osnabrück (Samstag auf Beton und Sonntag auf Eternit) mindestens einen Sieg zu holen und damit die Westdeutsche Meisterschaft zu sichern. Zusätzlich ging es auch im Einzel um die Medaillenplätze und Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Nach zwei intensiven Trainingstagen auf den recht anspruchsvollen Bahnen ging es für die Schüler und Jugendlichen endlich in den Wettkampf. Ein wenig mit den eigenen Nerven kämpfend verschlief die Spielgemeinschaft die erste Runde auf Beton und sah sich gegen die Konkurrenz aus Osnabrück das erste Mal in dieser Saison im Rückstand. Nach einer kurzen Ansprache der Trainer, lief es ab der 2 Runde dann besser. Mit 3 guten Mannschaftsrunden konnte man letztendlich den Rückstand schnell egalisieren und sicher den Tagessieg und damit die Westdeutsche Meisterschaft sichern.

Am zweiten Tag auf Eternit ging es dann Hauptsächlich darum die Einzelplatzierungen in der Rangliste zu sichern und eventuell zu verbessern, aber auch als Mannschaft wollte man den 4ten von 4 Siegen noch holen. Ähnlich wie am Vortag verschlief man den Start und lief einen Rückstand hinterher, doch auch an diesem Tag fand man zurück ins Spiel und holte am Ende souverän den Tagessieg.

Durch ihre Leistungen im Einzel sicherte sich neben dem Mannschaftstitel Paul Bremer (Schüler Männlich) und Annika Hensel (Schüler Weiblich) jeweils die Westdeutsche Vizemeisterschaft in ihrer Kategorie. Dominik Weihs verpasste in der Kategorie Schüler knapp den 3 Platz und wurde vierter. Leon Bläsing belegte am Ende einen für ihn beachtlichen 5ten Rang in seiner ersten Saison.

Durch ihre Platzierungen sicherten sich Annika Hensel, Dominik Weihs und Paul Bremer sich die Teilnahme im Einzel, sowie mit der Mannschaft mit Leon Bläsing zusammen die Teilnahme an der Deutschenmeisterschaft vom 06.07.-13.07 in Neutraubling.

Alle Ergebnisse gibts hier

06.06.2019 - Der Spieltag von Team 1 musste abgebrochen werden.

(WH) Der letzte Spieltag der 1. Bundesliga Nord sollte auf der Betonanlage in Hamburg stattfinden. Leider mußte dieser Wettbewerb nach der ersten Runde wegen Regen und keiner Aussicht auf ein Ende abgebrochen werden. Jetzt kann sich das Team schon, als Tabellenführer, auf die anstehenden Deutschen Meisterschaften, die in Witten-Herbede, auf der Kombianlage (Beton/Miniaturgolf) stattfinden vorbereiten, wo sie als Titelverteidiger an den Start gehen.

06.06.2019 - Team 3 stellt den Klassenerhalt sicher

(WH) Die NBV Bezirksliga II war auf der neu gestalteten Miniaturgolfanlage in Witten-Herbede zu Gast.

Auch hier konnten alle vier Runden, bei guten Bedingungen gespielt werden. Da die Umbauarbeiten der Anlage erst zwei Wochen vor dem Turnier, fristgerecht, abgeschlossen wurden, waren viele Details für alle Mannschaften noch unbekannt und mussten erst noch erarbeitet werden. Es stellte sich schon im Training heraus, dass die Veränderungen die Anlage anspruchsvoller gemacht hatten. Ein „interessanter“ Spieltag mit noch einigem Unbekannten stand an.

Den besten Start ins Turnier hatte das Team III aus Hardenberg, die mit einer 131ger Runde, die besten 5 Spieler werden gewertet, schlaggleich mit dem MSC Herscheid, in Führung gingen und diese auch drei Runden lang behaupten konnten. In der finalen Runde brachen die Hardenberger jedoch ein, so das am Ende nur der dritte Platz erspielt wurde. Der MGC AS Witten wurde erster vor Herscheid. Den vierten Platz belegte der MGC Felderbachtal vor dem SSC Halver II.

In der Gesamtwertung, da noch ein Spieltag aussteht, ändert sich für Team III nichts. Sie bleiben dritter mit jetzt 16 Punkten hinter Witten 29 und Herscheid 23 Punkten. Den vierten Platz belegt , aufgrund der besseren Schlagzahl, der SSC Halver vor dem MGC Felderbachtal, beide 6 Punkte.

Alle Ergebnisse gibt’s hier....

06.06.2019 - Heimsieg bringt wieder Hoffnung auf Klassenerhalt !!

(SM) Am vorletzten Wochenende fand in Velbert-Neviges am Schloss

Hardenberg der 4. Spieltag der 2. Bundesliga Nord, Staffel 1 statt. Das

Wetter war das ganze Wochenende hervorragend. Am Spieltag selbst blieb

die Sonne aber meistens hinter den Wolken versteckt. Nach den

Punktelosen Spieltag in Kerpen war der Auftrag für die Hardenberger

Zweitvertretung klar: Das Heimspiel musste gewonnen werden.

 

 

Betreut und angefeuert von Platzeigentümer Uwe Binder, wurde mit großem

Vertrauen ins Turnier gegangen.  Leider war schnell klar, dass die

Hardenberger "rot" in der ersten Mannschaftsrunde hinnehmen mussten. Pascal

Hansen spielte aber eine ganz wichtige "blaue" Runde: 19 wobei nur die

Bodenwellen nicht in einen Schlag gelocht würde. Mit einem Gesamtergebnis

von 131 Schlag übernahm unsere 2. Mannschaft die Führung, Schlaggleich mit

1. MSC Wesel. Bochumer MC und BGSV Kerpen folgten schon 9 Schlag dahinter

(beide 140). MSK Neheim-Hüsten war mit 146 Schlag schon deutlich abgeschlagen.

 

Runde 2 bestimmte den weiteren Verlauf des Spieltages. Hardenberg II

spielte mit 127 die beste Mannschaftsrunde des Tages. Wesel (132) wurde

5 Schlag zurückgeschlagen. Bochum (135) trennte sich 10 Schlägen von

Kerpen (145). Neheim (142) kam etwas näher an den 4. Platz, aber verlor

Christian Jäink mit Rückenprobleme.

 

Hardenberg II (132) erspielte sich in der 3. Runde weitere 4 Schläge Vorsprung

auf Wesel (136). Bochum und Kerpen trennten nur 1 Schlag (131

jeweils 132), während Neheim jetzt auch eine Mannschaftsrunde unter einem

23er Schnitt schaffte (137).

 

Die Schlussrunde konnte nicht besser anfangen für die Hardenberger.

Startspieler Erwin Ottaviani gelang auch eine 19-er Runde. Ein

Vorbeiläufer am Rohr (Bahn 17) entnahm ihm die Chance auf die

"perfekte" Runde. Mehrere gute Resultate folgten einer nach dem anderen

so dass schnell Sicherheit über den Tagessieg bestand. Mit 130 Schlägen

wurden zwar 2 Schlag mehr gespielt als Wesel, aber mit 520 gegen 529 Schlag

gewann Hardenberg II trotzdem klar. Es folgten Bochum mit 542 (136), Kerpen

mit 551 (134) und Neheim mit 559 (134).

 

Mit 8 Punkte für den Sieg auf dem Konto, hat unsere 2. Mannschaft wieder 4

Punkte Vorsprung im Abstiegskampf auf den BGSV Kerpen. Erst

Ende Juli folgt der vorletzte Spieltag auf der Betonanlage vom 1. MSC.

Wesel.

 

Einzelergebnisse: Erwin Ottaviani 83, Alfred Ebert 88, Mickael Petit

&Stefan Maes 89, Marvin Neufeld 91, Sebastien Schrobiltgen & Justin

Hildebrandt 93 und Pascal Hansen 97.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier....

20.05.2019 - Keine Punkte in Kerpen

(SM) Am 5. Mai spielte unsere 2. Mannschaft den 3. Spieltag der 2. Bundesliga Nord auf der Eternit-Anlage vom BGSV Kerpen. Trotz drei kurzen Regenpausen, wurde auf meist trockenen Bahnen und in guten Bedingungen gekämpft.

Mit 130 Schlag startete Wesel deutlich besser wie die anderen Mannschaften, die Basis für einem klaren Start-Ziel Sieg. Die Hardenberger folgten auf Rang 2 mit 140 Schlag, ein Schlag vor Kerpen, dem direkten Konkurrent zum Klassenerhalt und 4 Schlag vordem Bochumer MC. Mit 150 Schlag verpasste Neheim-Hüsten überraschend der Start.

Mit beide 130 Schlag in Runde 2 zogen Kerpen (insgesamt 271) und Bochum (insgesamt 274) an unsere Zweitvertretung vorbei (137, insgesamt 277). Wesel (136) führte immerhin mit 266 Schlag. Neheim-Hüsten (139) blieb in letzter Position mit 289 Schlag.

In Runde 3 zeigten die Neheimer ihre Klasse. Sehr geholfen hatte dabei eine perfekte Runde von Christian Jäink und eine 19 von Robin Dickes (Salto) ! Sie spielten mit 122 Schlag die beste Mannschaftsrunde des Spieltages. Ihr Rückstand war damit fast vollständig abgebaut. Auch unserer Mikael Petit spielte eine 19er Runde (Versetzung). Mit 133 Schlag spielte Hardenberg nur Schlaggleich mit Bochum. Sie mussten aber leider auf Kerpen (129) weitere 4 Schlag abgeben.

Genau wie an die vergangene Spieltage konnte unsere Mannschaft ihre Leistung in der Schlussrunde nicht steigern. Ein 138er Runde und ein Endergebnis von 548 reichte nicht aus, um an dieser Spieltag Punkte zu holen. Wesel (126) gewann souverän mit 520 Schlag vor Kerpen (136, insgesamt 536), Neheim-Hüsten (126, insgesamt 537), Bochum (138, insgesamt 545) und Hardenberg (548).

Mit dem 2. Platz gewann Kerpen wichtige 6 Punkte und überließ so unserer Zweitvertretung die „rote Laterne“ in der Gesamttabelle.

.Ende Mai folgt das Heimspiel am Schloss Hardenberg. Da müssen endlich wieder viele Punkte geholt werden......


 

Einzelergebnisse: Marvin Neufeld 85, Sebastien Schrobiltgen 90,  Mickael Petit 93, Jean-Luc Nihoul 95, Alfred Ebert und Pascal Hansen 96, Stefan Maes 98 und Justin Hildebrandt 103.

Alle Ergebnisse gibts hier

27.04.2019 - Anspruchsvolle Bahnen am Schloß Hardenberg fordern die Minigolfer beim traditionellen Osterturnier

M.Neufeld mit der perfekten Runde ! 18 !

(WH) 78 Teilnehmer messen sich beim Traditionsturnier auf der Heimanlage des BGS Hardenberg-Pötter. Auch der Gastgeber kann erfolge feiern.

 

Neviges. Schon gute Tradition hat das österliche Einladungsturnier der Bahngolfer beim BGS Hardenberg-Pötter. Bereits zum 15. Mal lud der Verein auf die schöne Anlage am Schloß Hardenberg nicht nur Minigolfer der umliegenden Vereine, sondern auch Gäste befreundeter Teams aus dem Nachbarland Belgien ein. So reisten Aktive aus den Vereinen Esneux, Eupen, Malonne und Rozemaai an und verliehen dem Turnier wieder internationales Flair.

Diesmal fanden sich, bei sommerlichen Temperaturen, 78 Teilnehmer ein, davon 14 aus Belgien, um vier Runden zu absolvieren. Auch zwei Hobbyspieler waren dabei. Es blieb zwar trocken, dass Turnier zog sich trotzdem, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, über den ganzen Tag hin, so das erst am Abend, die Sieger und Platzierten durch den 1. Vorsitzenden Alfred Höltgen und den Sportwart Alfred Ebert geehrt wurden. Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert hatte wieder tolle Preise zur Verfügung gestellt über die sich die Gewinner freuten.

 

Durchwachsene Leistungen auf schwierigen Bahnen

 

Bis auf wenige Ausnahmen waren die Leistungen eher durchwachsen, was darauf zurückzuführen ist, dass die Miniaturgolfanlage in Neviges nicht nur einer der schönsten, sondern auch eine der anspruchsvollsten in NRW ist. Das beste Einzelergebnis des Tages spielte mit 84 Schlägen der Hardenberger Marvin Neufeld, der damit auch die Altersklasse der Herren gewann und auch die beste Einzelrunde mit 18 Schlag absolvierte.

Weitere Titel und Platzierungen der Hardenberger: Pascal Hansen 94 Schlag, 3. Platz Herren, Stefan Maes 94 Schlag, 2. Platz Senioren 1, Alfred Ebert 92 Schlag, 1. Platz Senioren 2, Peter Höpner 95 Schlag, 3. Platz Senioren 2, Angela Morgenstern 105 Schlag, 2. Platz Seniorinnen 1, Justin Hildebrandt 103 Schlag, Jugend, Dominik Weihs 112 Schlag, 1. Platz Schüler, Paul Bremer, 114 Schlag, 2. Platz Schüler und Johanna Winterhoff 173 Schlag, 1. Platz Schülerrinnen.

Aufgrund der guten Verpflegung durch den Pächter Uwe Binder und sein Team traten dann alle Beteiligten gut gestärkt aber auch müde die Heimfahrt an.

Alle Ergebnisse gibts hier

Fotos gibt´s hier

25.04.2019 - Team II verschläft Abschlussrunde in Bochum

(SM) Am vergangen Wochenende war die 2. Mannschaft des BGS zu Gast im Bochumer

Stadtpark beim heimischen MC für den 2. Spieltag der 2. Bundesliga Nord,

Staffel 1. Die Wetterbedingungen beim Abschlusstraining waren nicht

optimal. Am Spieltag blieb es aber trocken und nach 10Uhr wurde es

auch schön sonnig.

 

In Gegensatz zum ersten Spieltag in Wanne-Eickel verpasste unsere

Zweitvertretung diesmal den Start nicht. Mit einer Auftaktrunde von 168

Schlag wurde sogar die Führung übernommen vor dem Bochumer MC (169), MSC

Wesel (174), MSK Neheim-Hüsten (177) und BGSV Kerpen (180).

 

In den 2. Runde spielten die Hardenberger ein solide 172er

Mannschaftsrunde, aber sahen die Konkurrenz näher kommen. Die

Heimmannschaft zog an die Tabellenspitze mit 336 Schlag. Dann folgten

Hardenberg II (340), Neheim-Hüsten (341), Wesel (346) und Kerpen (347).

 

Runde 3 brachte die Vorentscheidung für Tagessieg und Tabellenschlußlicht.

Getragen von einer 22er Runde von Frank Honerkamp (was er in

Runde 4 wiederholte!) spielte Bochum eine Runde mit 162 Schlag

(insgesamt 498). Mit einer guten Runde(166) spielten die

Harderberger (506) 3 Schlag weniger wie Neheim-Hüsten (510) und Wesel

(515) und konnte so den 2. Platz behaupten. Kerpen war mit 176 Schlag

(523) deutlich schlechter wie die andere Vereine.

 

Leider verschlief unsere Zweitvertretung die Schlussrunde. Mit 173 Schlag ging diese Runde klar verloren. Mit starken Leistungen überholten Neheim-Hüsten (163) und Wesel (161) die Hardenberger noch.

 

Der 4. Platz bringt weitere 2 wichtige Punkte Richtung Klassenerhalt. Es wurde aber schnell deutlich, dass mehr drin war.

 

Einzelergebnisse: Marvin Neufeld 111, Pascal Hansen 113, Sebastien

Schrobiltgen 114, Stefan Maes 116, Jean-Luc Nihoul  117, Erwin

Ottaviani  119, Mickael Petit 122 und Justin Hildebrandt 131


Alle Ergebnisse findet Ihr hier

25.04.2019 - Team III aus Hardenberg, mit guter Mannschaftsleistung, wieder auf Platz 2

(WH) Der 2. Spieltag der NBV Bezirksliga II fand auf der Heimanlage des MGC Felderbachtal in Bochum-Stiepel statt.

Diese anspruchsvolle Betonanlage ist nicht einfach zu bespielen. Bei trockenem frostigen Wetter wurden alle vier Runden gespielt. Diese Wetterbedingungen machten den Wettbewerb für alle Teilnehmer nicht einfacher. Es kam trotzdem zu guten Mannschftsergebnissen und einem engen und sehr spannenden Spieltag in dem die Hardenberger selbst mit einer 174 in der dritten Runde die Führung behaupteten.

Mit bis dahin 487 Schlägen ging es dann schlaggleich mit dem MSC Herscheid in die finale Runde. Der MGC AS Witten und Felderbachtal folgten mit nur 1 Schlag. Selbst für den SSC Halver war mit 491 Schlägen noch alles drin.

Das bessere Ende, für sich, hatte zum Schluß Witten, die sich mit einer 157ger Runde und 645 Schlag den ersten Platz erspielten. Nur 1 Schlag dahinter der BGS Hardenber-Pötter. Herscheid und Felderbachtal mit 649 Schlägen auf dem geteilten 3. Platz vor Halver mit 653 Schlägen.

Ergebnisse der Hardenberger: Wilfried Hoose 124, Peter Höpner 124, Bernd Reh 154, Angela Morgenstern 133, Lucie Betsch 142 und Bernd Bremer 133 Schlag.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

27.03.2019 - Team III aus Hardenberg beginnt Saison mit dem 2. Platz

(WH) Zur Saisoneröffnung in der NBV Bezirksliga II waren die Hardenberger in der Miniaturgolfhalle in Halver zu Gast. Unter den ungewohnten Bedingungen der Halle kam es zu einem spannenden Wettbewerb. Nach der ersten Runde (128 Schlag) fand sich das Team zur Überraschung aller auf dem 4. Platz wieder. Die Führung übernahm der MGC AS Witten mit 109 vor dem SSC Halver 111 und dem MSC Herscheid mit 114 Schlägen. Letzter war mit 136 der MGC Felderbachtal. Gespielt wurden 4 Runden. Gewertet werden in jeder Runde die besten fünf Spieler jeder Mannschaft. In den nächsten zwei Runden wurden die Ergebnisse der Hardenberger mit 114 und 110 zwar deutlich besser, aber die Plazierung änderte sich nicht. Hinzu kam noch, dass ab der zweiten Runde ohne Streichergebnis gespielt wurde, da Paul Bremer das Turnier, krankheitsbedingt, abbrechen musste. In der letzten Passe kam es dann zum Showdown. Das Team hatte sich mittlerweile etwas herangespielt und konnte sich mit einer weiteren 114er Runde und gesamt 466 Schlägen, da Witten und Halver mit 124 und 123 schwächelten den geteilten 2. Platz mit dem MGC AS Witten erspielen. Der MSC Herscheid belegte, mit einem Abstand von 9 Schlägen, den 1. Platz. Die Heimmannschaft aus Halver belegte mit nur einem Schlag hinter den den beiden Zweitplazierten den 4. Platz. Felderbachtal wurde mit großem Abstand letzter.

Ergebnisse der Hardenberger: Wilfried Hoose 94, Peter Höpner 101, Angela Morgenstern 91, Stefan Maes 89, Bernd Bremer 93, Lucie Betsch 109, Marc Bläsing 112, Bernd Reh 123, Dominik Weihs 145 und Leon Bläsing 153 Schlag.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

++++ Aktuell ++++

++++ Aktuell ++++

Druckversion Druckversion | Sitemap
BGS Hardenberg-Pötter e.V. / info(a)bgs-hardenberg-poetter.de / Platzanschrift ; Bernsau Str. 79 (Am Schloß Hardenberg), 42553 Velbert Geschäftsstelle : Peter Höpner, Dieselstrasse 7, 42551 Velbert