BGS Hardenberg-Pötter e.V. Minigolf aus Leidenschaft .....
BGS Hardenberg-Pötter e.V.Minigolf aus Leidenschaft .....

NEWS 2016

19.12.2016 - Fabelrekord durch Neheimer Knippschild

(HBB) Knapp 50 Minigolfer aus ganz Deutschland und sogar wieder ein internationaler Starter aus Flandern in Belgien, hatten sich auf den Weg nach Halver gemacht, um am 1.Adventsturnier in der Pingvin Minigolfworld teilzunehmen.

Auch drei Spieler aus Hardenberg waren wieder dabei. Endlich konnte auch H.Bernd Bremer mit einem ordentlichen Ergebnis (90 auf 4) aufwarten. Wenn er nicht Probleme, man mag es kaum glauben, am Sandkasten gehabt hätte, wäre sogar eventuell ein Podiumsplatz drin gewesen. Sein Sohn Paul spielte diesmal eher durchschnittlich, gewann aber trotzdem bei den Schülern, mangels Konkurrenz.

Der bisherige beste Hardenberger in der Halveraner Halle, Alfred Ebert, enttäuschte diesmal mit einer 103, nahm es aber gelassen, weil sein Auftritt ohnehin nur ein Einspielen auf den Meisterschaftsspieltag 2017 sein sollte.

Auch im dritten Einzelturnier sollten wieder neue Bahnenrekorde gespielt werden. Wieder wurden zwei perfekte Minigolfrunden auf den 18 Miniaturgolfbahnen gespielt. Samstag vom späteren Turniersieger Ralf Knippschild (MSK Neheim-Hüsten) und am Sonntag von EX – Junioren Weltmeisterin Vanessa Peuker (MGC Dormagen-Brechten). Wo bei die „18“ von Peuker absoluten Respekt einfordert, da Sie zu ersten Mal in der Halveraner Halle an einem Turnier teilnahm und das sogar ohne jegliches Training. Für Knippschild war es schon die zweite perfekte Runde in diesem Jahr und es sollte nicht sein einziger Rekord bleiben, denn der Neheimer spielte von Runde 1 wie entfesselt und konnte nach der letzten der vier Runden ,einen Fabelrekord von 79 Schlägen verzeichnen. Das macht einen Schnitt von 19,75, er machte auf den 4 Runden 65 Asse und 7 Zweien . Dieser Rekord wird in Zukunft nur schwer zu knacken sein, obwohl sich die Halle des heimischen SSC Halver einer hohen Beliebtheit bei Spitzenspielern erfreut, denn auch diesmal konnte der SSC einige Bundesligaspieler begrüßen.

Endlich konnte auch der ausrichtende SSC einige Erfolge verzeichnen. Bei den ersten Turnieren noch weit unter Ihren Möglichkeiten, konnten die Halveraner nun einige Podiumsplätze erreichen.

Im Teamwettbewerb setzte man sich souverän gegen die Mannschaften des BGC Diepholz und des BGV Bergisch Land durch. Auch bei den Herren konnte der SSC Halver den Sieger, mit Christian Scheider (84 Schlag auf 4), stellen.

Die Altsenioren machten es extra spannend, denn der Titel musste im Stechen erspielt werden. Heimspieler Klaus Dunker unterlag dort dem Castroper Willi Hettrich (beide 92), der 1.Vorsitzende des SSC Halver, Klaus Zeisler (95), komplettierte das Podium.

In der Konkurrenz der Jungsenioren wurde Michael Müller mit 86 Schlag Dritter, hinter Rekordhalter Knippschild und dem Ex-Europameister Michael Neuland (MGC Dormagen-Brechten). Bei den weiblichen Teilnehmern setzte sich die Cuxhavenerin Nicole Warnecke (87) knapp vor Vanessa Peuker (89) durch.

Ergebnisse gibt es wie immer hier

 

In der Pingvin Minigolfworld können jetzt bis einschließlich zum 23.12. die Hobbyspieler ihr Können unter Beweis stellen. Nach verdienter Weihnachtsruhe, macht die Halle dann schon ausnahmsweise ab Dienstag, den 27.12., für alle Minigolfinteressierten auf. Bis Silvester und Neujahr dann wieder die Minigolfbälle ruhen.........

07.12.2016 - Bundesligaspieler dominieren beim Indoor Nachschlag Turnier

(HBB) Am vergangenen Wochenende war mal wieder Turnierzeit in der Pingvin Minigolfworld des SSC Halver.

Sechzehn 2er-Teams waren nach Halver gekommen, um das 1.Halveraner Indoor Nachschlagturnier zu spielen. Diese Turnierform ist noch relativ neu, erfreut sich aber einer steigenden Beliebtheit in der „Minigolfszene“. Jedes Paar bekommt eine gewisse Anzahl an Nachschlägen, diese ermöglichen, dass der Team-Mitspieler, Fehlschläge des eigentlichen Spielers verbessern kann, so sollte es im besten Fall sein, doch Vorsicht sei geboten, denn man kann sich natürlich auch verschlechtern.

Von Anfang an dominierte das Team Danny Hense(SG Arheiligen) und Stephan Behrens (Niendorfer MC) das Turnier. Beide spielen seit Jahren in der 1.Bundesliga und spielten auch in der Halveraner Halle auf höchstem Niveau. Ihnen gelang auf der 18-Loch Miniaturgolfanlage in 10 Runden ein Schnitt von 19,1. Der gebürtige Halveraner Dirk Baumgart, der seit einiger Zeit für den in der 3.Bundesliga spielenden HMC Büttgen aktiv ist, wurde mit seinem Partner Raimund Hoch (BGSV Kerpen) guter Zweiter mit einem Schnitt von 20,2.

Den letzten Podiumsplatz konnte das Weselaner Duo Marc Wisnewski und Markus Büdenbender  mit einem Schnitt von 20,4 ergattern

Das Highlight des Turniers erzielte aber der Neheimer Ralf Knippschild, denn er spielte eine 18, ohne dafür einen Nachschlag seines Partners zu benötigen – die perfekte Runde !!!

Von unserem BGS waren Erwin Ottaviani, Sebastien Schrobiltgen,Thomas Rasch und Sportwart Alfred Ebert aktiv. Leider konnten alle mit Ihren Partnern nicht ins Titelrennen eingreifen. Bester „Pötter“ war  Ebert mit seinem Partner Michael Sinzenich (SSC Halver) auf Platz 6 dicht gefolgt vom Duo Ottaviani/Schrobitgen auf einem guten 7.Platz. Der zukünftige Halveraner Rasch erreichte an der Seite von Stephan Römer den 15.Platz

In gut einer Woche am 17./18.12.2016 beim 1.Halveraner Adventsturnier geht die Hallenturnierserie des SSC Halver weiter !

Ergebnisse gibt es hier

21.11.2016 - Alfred Ebert diesmal nicht in Top-Form

(HBB) Am vergangenen Wochenende fand zum zweiten Mal ein offizielles Turnier in der Pingvin Minigolfworld des SSC Halver statt. Bei der 1.Halveraner Hallenmeisterschaft 2016 starteten insgesamt 55 Spieler aus ganz Deutschland, selbst Spieler aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern scheuten nicht den Weg in das schöne Halver, um die neue Halle kennen zu lernen.

Starter aus Luxemburg, Belgien und Österreich brachten auch wieder einmal internationales Flair zum SSC.

Als vor zwei Wochen an selber Stelle das Eröffnungsturnier gespielt wurde, erspielte sich unser Alfred Ebert einige Bahnenrekorde und man dachte diese würden jetzt einige Zeit Bestand halten – doch weit gefehlt, denn sowohl der Rekord für die beste Einzelrunde (18) und das beste 4-Runden-Ergebnis (82) wurden sofort wieder eingestellt. Denn der Dormagener Nationalspieler, Michael Neuland, startete sofort mit einer perfekten Runde und fuhr so einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Mit drei Schlägen dahinter spielte auch ,der für den österreichischen PSV Steyr spielende, Günther Schwarz ein beachtliches Ergebnis und verwies damit Gerno Grapengeter vom BGV Bergisch Land auf den dritten Platz in der Kategorie der Jungsenioren. Alfred hatte diesmal einen gebrauchten Tag erwischt und fand sich auf Platz 8 wieder, er hatte sich gegenüber dem 1.Turnier um 13 Schläge verschlechtert. H.Bernd Bremer konnte nach gesundheitsbedingter Spielpause nicht an seine guten Trainingsleistungen anknüpfen und enttäuschte mit einer 105.

Das gute Niveau bei den Jungsenioren konnten die Herren bei weitem nicht halten und so gewann Bundesligaspieler Markus Büdenbender (1.MSC Wesel) schon mit 91 Schlägen, deutlich vor, dem für Neheim-Hüsten spielenden Halveraner, Thorben Baungart (97). Unser Starter bei den Herren, Thomas Rasch, war leider völligst außer Form und belegte mit einer indiskutablen 111 den vorletzten Rang.

Die weiteste Anreise hatten die drei Altsenioren vom MGC Olympia Kiel, was sich aber nicht bei den Ergebnissen niederschlug, denn sie dominierten Ihre Konkurrenz und belegten in der Reihenfolge : Helmut Hübsch, Bernd Kunz und Kuno Otto, die ersten drei Plätze.

Bei den Damen setze sich die Ennepetalerin Alexandra Wilhelms mit ihrem persönlichen Miniaturgolfrekord (99) durch. Knapp dahinter folgten Monika Vahle (MSK Neheim-Hüsten) und die Lokalmatadorin Martina Sagemühl-Römer.

Das Dilemma im Minigolfsport – der fehlende Nachwuchs – macht auch vor den Halveraner Hallenturnieren nicht halt, denn es gab bei den 55 Teilnehmern nur einen Schüler. Unser Hardenberger Schüler, H.Paul Bremer, wurde so ohne Konkurrenz 1.Halveraner Hallenmeister, was aber nicht Paulchens ordentliche Leistung (171) schmälern soll.

Im erstmals ausgespielten Mannschaftswettbewerb gewann das Team des BGV Bergisch Land vor dem 1.KGC Mönchengladbach.

Am Sonntag den 4.12.2016 geht es in der Hallenturnierserie des SSC mit einem Nachschlagturnier weiter, so dass die „Pötter“ eine Chance zur Rehabilitierung haben.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

 

08.11.2016 - Halleneröffnungsturnier in Halver / Alfred Ebert vereinnahmt alle Rekorde...

(HBB)Am vergangenen Wochenende konnte der 1.Vorsitzendes des SSC Halver, Klaus Zeisler, 50 Minigolfsportler in der, im Oktober neu eröffneten, Minigolfhalle begrüßen. Für dieses erste offizielle Turnier in der „Pingvin Minigolfworld“ reisten sogar Sportler aus dem benachbarten Ausland an. Insgesamt machten zwei Luxemburger und ein Belgier dieses Turnier zu einem internationalen Event.

Der heimische SSC hatte alles perfekt für einen reibungslosen Ablauf bereit gestellt .

Aus Hardenberg waren Alfred Ebert, Peter Höpner und Thomas Rasch am Start. H.Bernd Bremer und sein Sohn Paul mussten kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen

Von Anfang an wurden gute Ergebnisse gespielt. Den Anfang machten Bundesligaspieler Danny Hense von der SG Arheiligen und der Halveraner Michael Müller mit einer 19. Sie verpassten damit nur denkbar knapp die perfekte Runde auf der 18-Loch Miniaturgolfanlage.

Markus Kuntermann vom KSV Baltrum führte aber trotzdem mit einer 42er Doppelrunde bei den Jungsenioren, doch letztendlich machten weder er noch Müller das Rennen, denn unser Alfred Ebert spielte sich in den beiden Abschlussrunden in einen Rausch. Nachdem er in der 3.Runde mit einer 19 auch die perfekte Runde knapp verpasste, war jedoch in der Abschlussrunde der Jubel groß, als er mit einem Ass am „Winkel“ sein 18. Ass in Folge erzielte und damit am Ziel der Träume eines jeden Minigolfers – der „18“ - angekommen war. So gewann Ebert bei den Jungsenioren dicht gefolgt vom Halveraner Müller und der Lippstädter Minigolflegende Jürgen Vollmer, mittlerweile spielend für den 1.BGC Paderborn.

Alfreds Gesamtergebnis, 82 Schlag auf 4 Runden und die „Einzel-18, sind somit die ersten offiziellen Rekorde in der Halle.

In der Herrenkonkurrenz war Thomas sehr auf sich gestellt, da er aus beruflichen Gründen vorher nicht trainieren konnte, so reichte es nur zum 12. Platz in seiner stark besetzten Kategorie.

Der Hardenberger Altmeister „Höppi“ hatte mit einer 30er Auftaktrunde einen denkbar schlechten Start. Dann begann aber seine furiose Aufholjagd und durch eine 67 in den letzten drei Runden, erkämpfte Peter sich noch einen guten dritten Platz bei den Altsenioren. Es gewann der Luxemburger Romain Bausch (94) vor dem Castroper Udo Sternemann (96).

Insgesamt ein tolles Turnier, dass am 19./20.November mit der ersten Halveraner Hallenmeisterschaft seine Fortsetzung bekommt. So wird weiter an dem Ziel gearbeitet, die Halle für Hobbygolfer und organisierte Minigolfsportler gleichermaßen interessant zu machen.

Ergebnisse findet Ihr hier

27.10.2016 - „Team Sterngolf-Pötter“ mit nur durchschnittlichen Leistungen

(HBB) Strahlend blauer Himmel, etwas knackige Temperaturen, also bestes Wetter für den diesjährigen Breminho Cup Abt.4.

Unser Spieler H.Bernd Bremer richtete wieder einmal sein sehr beliebtes 4-Runden-Turnier auf der schönen Sterngolfanlage in Gevelsberg aus. Seinem Ruf waren 67 Golfer aus NRW gefolgt, u.a, auch einige aktuelle Bundesligaspieler.

Auch unser BGS war wieder vor Ort. Unser „Team Sterngolf Pötter“ sah diesmal folgendermaßen aus: Alfred Ebert, Marc Bläsing, Thomas Rasch und H.Bernd Bremer. Peter Höpner musste kurzfristig aus persönlichen Gründen passen.

Für die 4er Mannschaft war die Zielsetzung klar, es sollte ein Sprung auf das „Treppchen“ möglich gemacht werden. Im Einzel wollte man zudem für Überraschungen sorgen.

„Breminho“ hatte im Juli beim Pokalturnier des BSC Ennepetal an gleicher Stelle, noch die Kategorie der Jungsenioren gewonnen, auch diesmal spielte er lange vorne mit, brach aber in der letzten Runde unerwartet ein und verpasste dadurch deutlich einen Podiumsplatz. Sportwart Ebert verspielte alle Chancen auf einen vorderen Platz durch eine schlechte 3.Runde, gab aber zum Schluss nochmal richtig Gas und erspielte sich mit einer 24 seine erste blaue Sterngolfrunde.

„Sterngolfrookie“ Marc Bläsing spielte mit 124 ein solides Turnier, war aber insgesamt mit sich nicht ganz zufrieden, weil er sein selbstgestecktes Ziel von Gesamtgrün nicht schaffte.

Thomas Rasch, unser „Betonmann“, konnte mit einer 118 auf 4 auch nicht wirklich überzeugen, am Rande des Turniers gab Thomas seinen Wechsel zum SSC Halver zur nächsten Saison bekannt, dort erhofft Rasch sich mehr Einsätze in der Mannschaft.

Im Teamwettbewerb setzten sich, wie erwartet zwei Ennepetaler Mannschaften durch, für uns wäre der 3.Platz durchaus in Reichweite gewesen, doch Bernd vergab dieses Chance durch eine 5 am Stern in der letzten Runde.

Am kommenden Sonntag steht nun auf derselben Anlagen der Sterngolfpokal an, auch an diesem KO-Turnier werden wieder 4 „Pötter“ antreten.

Senioren I :

H.Bernd Bremer 113 8.Platz

Alfred Ebert 114 11.Platz

 

Herren :

Thomas Rasch 118 7.Platz

Marc Bläsing 124 13.Platz

 

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

17.10.2016 - Hardenberg II macht Aufstieg in die Verbandsliga perfekt !!

(HBB) Am vergangenen Wochenende trafen sich insgesamt 10 Mannschaften zu zwei regionalen NBV-Relegationen auf der Kombianlage des MGC Rot-Weiss Wanne-Eickel.

Unsere Zweitvertretung musste als Staffelsieger der Landesliga I gegen Blau-Gold Essen um den einen vakanten Platz in der NBV-Verbandsliga antreten.

Betreuer Harald Erlbruch

Nach kurzer Kontaktaufnahme mit der „Company“, wurde unser Team II von den Gebrüdern Erlbruch optimal auf den Spieltag eingestellt. Walter war für den Pistenplan und die Einweisung zuständig und Harald betreute die Mannschaft an beiden Wettkampftagen.

Trotz dieser guten Vorbereitung wurde der Gegner aus Essen nicht auf die leichte Schulter genommen und alle Mann waren fokussiert auf dieses wichtige Match.

Bei dauerhaftem Nieselregen ging es dann am Samstag auf der Betonanlage los. Es zeigte sich schnell, dass beide Teams so ihre Schwierigkeiten auf dem nassen Terrain hatten, da im Training immer nur im Trockenen gespielt werden konnte. So lag unser Team nach der 1.Runde nur mit einem Schlag vor. Dann kam wahrscheinlich die wichtigste Runde der ganzen Saison, denn das Team, um Mannschaftsführer Alfred Ebert, drehte richtig auf und nahm den Essenern 27 Schläge ab. Auch wenn da erst zwei Runden gespielt waren, war das eigentlich schon die Vorentscheidung für das gesamte Aufstiegsspiel, denn von dieser Schlappe erholte sich Essen nicht mehr und die „Pötter“ legten in der abschließenden dritten Betonrunde (es wurde am ersten Tag auf 3 Runden verkürzt) noch einen drauf und spielten mit einer 130 die beste Betonrunde des Spieltages.

Vor dem abschließenden Eternitspieltag waren wir nun mit 39 Schlag vor und die Messe war eigentlich schon gelesen......doch das Team wollte nicht nachlassen.

Auch auf der sehr anspruchsvollen Miniaturgolfanlage sollte nichts mehr anbrennen und unsere Jungs gaben noch mal richtig Gas. Wieder optimal von Harald Erlbruch und Michael Thewys betreut, nahm man Runde für Runde den Cobigolfern viele Schläge ab und gewann zum Schluss deutlich mit 89 Schlägen Vorsprung. Unsere Dominanz wurde auch in der Einzelrangliste deutlich, denn nur ein Essener, Thomas Barke, konnte sich vor dem "schlechtesten" Hardenberger, H.Bernd Bremer, platzieren.

Einfach eine souveräne Leistung einer tollen Mannschaft mit einem unfassbar guten Teamspirit !!!

Wir bedanken uns bei Harald und Walter Erlbruch, Michael Thewys für eine Betreuung, die nicht besser möglich ist und bei unseren Supportern Peter Höpner. Lucie Betsch, Thomas Rasch und Marc Bläsing. Desweiteren müssen auch noch Willi Hoose und Angela Morgenstern genannt werden, die in der restlichen Saison auch super gespielt haben und immer ein wichtiger Teil des Teams sind.

Gastgeber MGC Rot-Weiss Wanne-Eickel, um Toni Hanaussek und Christian Hellmann und deren Helferteam, haben mit einer super Verpflegung dazu das Wochenende noch perfekter gemacht.

Ergebnisse gibt es hier

02.10.2016 - Erfolgreiche Titelverteidigungen bei der Vereinsmeisterschaft 2016

(HBB) Am vergangenen Samstag folgten 14 Hardenberger der Einladung vom Sportwart Alfred Ebert zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Zusätzlich spielten wieder einmal 5 Mitgliederdes befreundeten MGC Eupen mit.

Die Favoritenrollen waren im Vorfeld klar vergeben. Bei der Jugend war klar, dass Justin Hildebrand keiner gefährden konnte, denn er gilt als sehr erfahren auf unserer Heimanlage und seine Konkurrenz ist deutlich jünger und hat gerade erst mit dem Minigolfsport angefangen- Das soll aber die Leistung von Justin keinesfalls schmälern, da er mit einer 100 auf 4 Runden ein klasse Ergebnis spielte. Auch die 3 anderen Schüler, Dominik Weihs, H.Paul Bremer und Leon Bläsing spielten ein klasse Turnier.

Bei der Allgemeinen Klasse wollte Peter Höpner natürlich seinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen, doch im Vorfeld war klar, dass Pascal Hansen die „Schmach“ aus dem letzten Jahr vergessen machen wollte. Doch „Höppi“ spielte von Anfang an souverän seinen Stiefel runter und gewann mit 88 auf 4 knapp vor einem furios aufspielenden Marc Bläsing, dem keiner eine 90 auf 4 zugetraut hatte. Auf dem Bronzerang Pascal mit 91 Schlag.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

Danach wurde noch lecker gegrillt. Einen ganz besonderen Dank an Platzeigentümer Uwe Binder, der sich perfekt um das Grillen gekümmert hat.

Am Rande wurde bekannt, dass noch ein junger Schüler im Moment auf unserer Anlage trainiert, so dass wir in der kommenden Saison wieder einige Jugendliche „ausbilden“können. Auch hier muss Uwe nochmal lobend erwähnt werden, da er sich den „NEUEN“ auf seiner Minaturgolfanlage angenommen hat.

Unsere "Jungpötter" vl. : Justin, Leon, Paul und Dominik. Es fehlen Noah und Keyan

02.10.2016 - EC Cup 2016/ Miniaturgolf vom anderen Planeten = Uppsala !!!

(HBB) Alles versucht aber am Ende ohne Chance.

So einfach lässt sich das Abschneiden unserer „Company“ beim diesjährigen EC-Cup in Neutraubling beschreiben. Seit ein paar Jahren gilt das Team vom BGK Uppsala, um die schwedische „Minigolfmaschine“ Carl.Johan Ryner, als fast unschlagbar. Dieser Nimbus wird auch noch nach den Wettkämpfen vom vergangenen Wochenende bestehen bleiben.

Unsere Jungs haben wieder einmal alles gegeben, doch es hat leider wieder einmal nicht gereicht.

Nach dem ersten Wettkampftag fand man sich sogar auf dem 3.Platz wieder, doch die zweite schwedische Mannschaft vom BGK Skoghals wurde, nach längerem Fight, noch deutlich in ihre Schranken verwiesen. So konnte der Silberrang erreicht werden.

Martin Jecny

Am letzten Tag gelang unserem Neuzugang Martin Jecny noch eine perfekte Runde, seine erste auf internationalem Parkett, so hatte das Ganze noch einen versöhnlichen Abschluss.

Unsere „Hardies“ haben sich eigentlich nicht viel vorzuwerfen, denn Uppsala spielte wieder einmal, wie von einem anderen Planeten.

Bester Hardenberger war Alexander Geist mit einem Gesamtschnitt 21,2, der sich damit den 3.Rang in der Einzelwertung erkämpfte.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Alexander Geist

30.09.2016 - EC Cup 2016 1.Tag / Durchwachsener Start für die „Hardies“

(HBB) Am ersten Wettkampftag des diesjährigen EC Cups in Neutraubling, kam unsere1.Mannschaft relativ gut aus den Startlöchern.

Die Herren starteten auf der anspruchsvollen Eternitanlage und es kam wie vorhergesagt, es läuft alles auf einen Dreikampf zwischen unseren Jungs, Skoghalls und Favorit Uppsala hinaus.

Wie gesagt die „Hardies starteten gut mit einer 130er Mannschaftsrunde und setzen sich damit an die Spitze. Doch diese Führung hielt nur eine Runde, denn die Schweden begannen nun aufzudrehen.

Alexander Geist

Allen voran Filiph Svensson vom BGK Skoghalls mit einer 82 auf 4. Dicht dahinter unser „Geisti“ mit einer sehr konstanten 83.

Da aber das andere Team aus Schweden, der BGK Uppsala, noch konstanter spielte,liegen diese nun mit 8 Schlägen vor Skoghalls und 12 Schlägen vor unserem BGS . Heute folgen jedoch  weitere 4 Runden auf Eternit, nun heisst es, alles geben und Abstand verkürzen

Spannende Live-Ergebnisse gibt es weiterhin hier.

Let´s go Hardies, kämpfen und siegen !!!!!

29.09.2016 - EC-Cup / Die Zeichen stehen auf Angriff

(HBB) Heute startet der Europa-Cup 2016 in Neutraubling. Unsere „Hardies“ werden die deutschen Farben vertreten. Auch dieses Jahr ist die Konkurrenz wieder sehr groß, besonders die beiden schwedischen Teams von Skoghals BGK und der Seriensieger aus Uppsala, um „Filzmaschine“ Carl.Johann Ryner, wollen unserer Mannschaft das Leben schwer machen.

Unsere Jungs wollen dieses Jahr nach einer kleiner Durststrecke endlich wieder den Titel in die Schloßstadt holen.

Da dieses Jahr nicht auf Filz gespielt wird, werden sich die Skandinavier richtig strecken müssen , um den „Hardenberger Express“ stoppen zu können. Aber auch die anderen Teams müssen beachtet werden, denn der MGC Olumuc und auch der österreichische Meister ASKÖ MSC Steyr haben sich einiges vorgenommen. Der niederländische Vertreter, MGC Oirschot, und die Finnen vom Manse RG werden eher nichts mit der Vergabe der Podiumsplätze zu tun haben. Noch mit dabei sind der Schweizer Verein MC Eichholz Gerlachfingen und die Italiener vom GSP Vergiate.

Gespannt sein, dürfen die deutschen Fans auch auf den ersten internationalen Auftritt für den BGS von Neuzugang Martin Jecny.

Unser Team besteht aus folgenden Spielern :

Walter Erlbruch

Harald Erlbruch

Michael Koziol

Marco Templin

Alexander Geist

Karel Molnar jr.

Martin Jecny

Uwe Ludwig (Betreuer)

 

Live-Ergebnisse findet Ihr hier

26.09.2016 - Paulinho überzeugt in Büttgen

(HBB) Am gestrigen Sonntag fand der 1. Gerd-Becker-Gedächtns-Pokal in Kaarst Büttgen statt. Gerd hatte den HMC Büttgen über 35 Jahre als 1.Vorsitzender geführt und hielt als gute Seele  den Verein zusammen. Leider verstarb er im letzten Jahr, nach kurzer schwerer Krankheit, viel zu früh.

Der Einladung des HMC folgten 89 Minigolfer aus ganz Deutschland. Schon sehr beachtlich welchen Beliebtheitsgrad der HMC in Minigolf-Deutschland hat, denn es waren Spieler aus Cuxhaven, Mannheim, Rodalben und Kiel vor Ort.

Auch unser BGS war durch 2 Spieler vertreten. Für Paulinho sollte es ein denkwürdiges Turnier werden, denn er spielte so gut wie nie in seiner bisherigen Minigolfkarriere. Er blieb zum ersten mal unter 160 auf vier und das sogar deutlich. Dazu muss man wissen, dass die Anlage in Kaarst eine der anspruchsvollsten in ganz NRW ist. Seine beste Runde war eine 35 und an der schwersten Bahn, dem Hochteller, hatte er sogar seinen Vater, Breminho locker im Griff

Verdientermaßen nahm Paul um !9:00h seinen Ballpreis entgegen.

Vater H.Bernd Bremer war eigentlich mit der Prämisse angetreten, vorne mitspielen zu wollen. Dies misslang ziemlich gründlich, denn er beendete das Turnier mit einem, für Ihn enttäuschenden 12. Platz. Zwar erreichte Breminho sein Minimalziel, 4 Runden unter 100, aber wer auf dieser Miniaturgolfanlage immer so gut aus den Startlöchern kommt, muss deutlich tiefer, als seine 99 auf 4, spielen.

Auf jeden Fall war es ein tolles Turnier, wie immer perfekt vom HMC organisiert. Nächstes Jahr wird der BGS Hardenberg-Pötter mit sicherlich mehr Spielern antreten.

Wir werden Gerd Becker nie vergessen !!!!

Ergebnisse gibts hier

Sieger des 1.Gerd-Becker-Gedächtnis-Pokal

21.09.2016 - Kein guter Start für Justin Hildebrandt in die neue Ranglistensaison

(WH) Bochum/Neviges.

Der 1. Spieltag der Jugendrangliste, Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2017, fand auf der Heimanlage des Bochumer MC statt. Diese, im Bochumer Stadtpark, schön gelegene Betonanlage ist in einem sehr guten Zustand und lässt auch hinsichtlich guter Ergebnisse einiges zu.

Es gingen, bei leicht herbstlichen Bedingungen, 34 Teilnehmer an den Start. Zur Freude aller blieb es trocken und es konnten die gesamten vier Runden gespielt werden.

Justin Hildebrandt der die Farben des BGS Hardenberg-Pötter vertrat, konnte an diesem Tag nicht seine Möglichkeiten abrufen und belegte mit seinen Rundenergebnissen 33, 34, 36, 38, ingesamt 141 Schlag, in der Kategorie Schüler den 9. Platz. Da aber noch drei Ranglistenspieltage folgen ist bezüglich einer Qualifikation zur DM noch alles möglich.

19.09.2016 - Erwin Ottaviani belgischer Meister 2016

(HBB) Am gestrigen Sonntag fand im wallonischen Bertransart die diesjährige belgische Meisterschaft im Matchplay-Modus statt. Von unserem BGS hatte sich unsere komplette „Frittenfraktion“, also Erwin Ottaviani, Mickael Petit, Sebastien Schrobilgen und Pascal Hansen qualifiziert.

Leider trafen Pascal und Seb schon im Achtelfinale aufeinander, Das „teaminterne“ Duell konnte Schrobiltgen knapp für sich entscheiden, wurde dann aber im Viertelfinale von Mickael Petit eleminiert.

Nachdem in den beiden Halbfinals, die verbliebenen Pötter, Petit und Ottaviani, dominierten, kam es dann im reinen Hardenberger Finale zum Showdown ! Und es wurde eine Show, denn erst im Stechen konnte sich Erwin durchsetzen, so dass er seinen im letzten Jahr errungenen Titel verteidigen konnte.

Eine insgesamt starke Hardenberger Vorstellung in Belgien !

Ergebnisliste folgt,.......

12.09.2016 - WDM Sterngolf in Lüttringhausen-Pötter überzeugen !

(HBB) Am vergangenen Wochenende trafen sich 63 Minigolfer aus ganz NRW zur Westdeutschen Meisterschaft im Sterngolf.

Für die Abt.4 ist diese WDM das absolute Highlight des Jahres, da die Sterngolfer keine Deutsche Meisterschaft ausrichten dürfen.Auch die „Pötter“ waren mit 5 Startern und einem Team vor Ort.

Unsere Mannschaft war mit dem Ziel angetreten einen Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

Sportwart Alfred Ebert hatte folgendes Team nominiert : Peter Höpner, Angela Morgenstern, Alfred Ebert, Thomas Rasch und H.Bernd Bremer.

Wie so oft verschlief die Mannschaft den Auftakt und lag nach dem 1.Wettkampftag nur auf Rang 6.

Am finalen Sonntag wurde dann aber“ zur Attacke geblasen“ und eine fulminante Aufholjagd wurde gestartet. Nachdem Morgenstern und Ebert am 1.Tag eher einen gebrauchten Tag erwischt hatten, konnte sie im Finale überzeugen und brachten so das Team letztendlich auf einen guten 4.Platz, dabei wurden sogar die „Altmeister“ des SSC Halver hinter sich gelassen. Platz 3 wurde nur denkbar knapp verpasst, doch man muss die Leistung des BGC Gevelsberg anerkennen, denn an beiden Tagen wurde sehr konstant gespielt. Auf den ersten beiden Plätzen landeten BSC Ennepetal II+I mit deutlichem Vorsprung.

In den Einzelkategorien lief es auch sehr ordentlich. Alfred Ebert, dem leider genau wie Angela Morgenstern 1-2 Trainingstage fehlten, spielte mit einer 78 auf 3 Runden am zweiten Tag ein Spitzenergebnis und schob sich damit vom 10. noch auf den 4.Platz.

Auch bei den Jungsenioren war Breminho gestartet und trotz einer nur durchschnittlichen 88 am 1.Tag noch auf Platz 2 gelegen. Am Finaltag legten die Favoriten dann endlich richtig los, doch Bremer ließ nicht abreissen und konnte durch eine abschließende 24er Runde sämtliche Angriffe abwehren und wurde Vizemeister, sein bisher größter Erfolg. Sieger wurde der Ennepetaler Ralf Oppermann mit zwei Schlag vor Breminho, der in der letzte Runde nur mit einem ASS am Stern hätte ausgleichen können, doch er spielte eine 3, was seiner Freude keinen Abbruch tat.

 

Angela Morgenstern bei den Jungseniorinnen gab am 2.Tag richtig Gas und verpasste sehr knapp noch den Bronzerang, rehabilitierte sich aber durch ein starkes „grünes Ergebnis“ am Finaltag.

Peter Höpner hatte zum Auftakt der WDM einen Sahnetag erwischt und führte bei den Altsenioren.

Leider konnte er diese Form am Finaltag nicht bestätigen und wurde noch von einem famos aufspielendem Herbert Mazzoli (MGC Köln) und Sterngolflegende Manfred Loewe (BGC Gevelsberg) kassiert. Höppi zeigte sich aber keineswegs frustriert und war insgesamt mit seinem ersten Auftritt bei einer WDM Sterngolf zufrieden.

 

Thomas Rasch, unser „Betonpitscher“ musste in der sehr starken Herrenkonkurrenz antreten und wusste durchaus zu überzeugen. Mit der zweitbesten Rundes des Turniers, einer 23, setzte er in der finale Runde noch ein Ausrufezeichen und erreichte, mit dem zweitbesten Hardenberger Ergebnis, einen guten 8.Rang. Man muss ihm auch zu Gute halten, dass die 3 Erstplatzierten bei den Herren, Sterngolf wie von einem anderen Planeten spielten. Es gewann, wie so oft, Rainer Gellermann (SGC Hagen) vor dem Ennepetaler Florian Hensel und Bundesligaspieler Marvin Neufeld vom MGC Dormagen-Brechten.

 

Insgesamt war es einfach eine tolle Veranstaltung, die vom SC Wermelskirchen optimal ausgerichtet wurde. Unser spezieller Dank geht an das Ehepaar Wiebusch vom SC, die schon während der Trainingstage den Platz top in Schuss gehalten hatten.

Für „Team Sterngolf-Pötter“ wird dies mit Sicherheit nicht die letzte WDM Abteilung IV gewesen sein.

Hier alle Platzierungen der „Pötter“

Peter Höpner 3.Platz Sen II 176 Schlag

H.Bernd Bremer 2.Platz Sen 1 168 Schlag

Thomas Rasch 8.Platz H 170Schlag

Alfred Ebert 4.Platz Sen I 173 Schlag

Angela Morgenstern 4.Platz Sen w.I 185 Schlag

 

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

07.09.2016 "Team Sterngolf-Pötter" vor großer Herausforderung"

(HBB) Am kommenden Wochenende wird es gleich mehrere Premieren geben.

Fünf Pötter werden sich auf den Weg ins Bergische Land nach Remscheid-Lüttringhausen machen, um dort an der Westdeutschen Meisterschaft Sterngolf teilzunehmen.

Zum ersten Mal in der Geschichte der NBV-Abteilung Sterngolf wird eine abteilungsfremde Mannschaft am Teamwettbewerb teilnehmen dürfen. Das „Team Pötter Sterngolf“ wird aus Angela Morgenstern, Peter Höpner. Alfred Ebert, Thomas Rasch und H.Bernd Bremer bestehen, die zugleich auch beim BGS damit eine neue Ära im Sterngolf einläuten.

Die Teilnahmeberechtigung hatten sich die Hardenberger durch Ihr erfolgreiches Abschneiden bei den Sterngolfturnieren in Halver und Gevelsberg erkämpft.

Favorit im Teamwettbewerb ist die Mannschaft des BSC Ennepetal und die Heimmannschaft des SC Wermelskirchen. Unser Team möchte bei der Premiere aber auch ein Wörtchen mitreden und strebt bei einem 12-köpfigen Wettbewerb einen Platz unter den ersten Fünf an.

Auch im Einzel wollen die Hardenberger eine gute Rolle spielen. Angela, Höppi und Thomas wollen in Ihren Kategorien vorne mitspielen.

Bericht und Live-Ergebnislink folgen......

02.09.2016 - EM-Gold und Bronze in Vizela/Portugal

(Quelle:DMV)

(MB) Zwei Schlag Vorsprung auf das Team aus Schweden und damit Gold bei der EM in Vizela (PT) für Alexander Geist und Walter Erlbruch als Spieler und Michael Koziol als Bundestrainer! Die beiden Tschechen im Hardenberger Team, Martin Jecny und Karel Molnár, sicherten sich mit Rang 3 die Bronzemedallie!

30.08.2016 - Pötter auch im Sauerland erfolgreich

(HBB) Am vergangenen Wochenende machten sich vier Spieler unseres BGS Hardenber-Pötter auf in Richtung Märkischer Kreis, um am 5. Sauerland Cup des SSC Halver teilzunehmen.

Die Wetterprognose ließ einen Hitzeschlacht erwarten und so kam es dann auch. Ab Runde 3 gab es auf der Miniaturgolfanlage auf der Karlshöhe keinerlei Schatten mehr und auch in den Pausen wurde nur noch geschwitzt, da sich das von den Halveranern aufgebaute Zelt auch komplett aufgeheizt hatte.

Der 11.jährige Schüler Paul Bremer war am Vorabend mit seinem Vater „Breminho“ schon angereist, um wenigstens zwei Stunden lang, die für Ihn unbekannte Anlage zu trainieren. Dagegen reisten Alfred Ebert und Peter Höpner erst am Turniertag an.

„Klein-Pauli“ startete sensationell mit einer 30 ins Turnier und ließ auch in der 2.Runde mit einer 32 aufhorchen, leider musste Paulinho dann ab der 3.Runde der Hitze Tribut zollen und kam insgesamt auf 165 Schlag auf 4 Runden. Damit wurde er Zweiter hinter einnem furios aufspielenden Lüdenscheider Schüler Kenny Schmeckenbecher, der mit 90 das drittbeste Turnierergebnis spielte.

Altmeister „Höppi“ musste nach einer 93 mit dem Wittener Alfred Inck, um den Turniersieg bei den Altsenioren, stechen und verlor dieses leider am „Töter“.

Bei den Jungsenioren erreichte H.Bernd Bremer einen guten 4. Platz mit 92 auf vier, dicht gefolgt von Alfred Ebert mit 93. Hier gewann der neue dt. Meister auf Beton, Michael Müller aus Halver.

Bei den Herren gewann Bundesligaspieler Marc Wiesnewski aus Wesel (85, der mit einer 18 auch die beste Runde erzielen konnte, knapp vor dem Neheimer Thorben Baumgart (88).

Wieder einmal ein tolles Turnier mit einer Top-Verpflegung, dass auch eine deutlich höhere Teilnehmerzahl verdient hätte.

Ergebnisse findet Ihr hier

25.08.2016 - "Hardenbelgier" dominieren Belgium Masters 2016

(HBB) Vergangenes Wochende hatte Michael Mockel vom MGC Kettenis die 8 besten Minigolfer Belgiens zum Belgian Masters 2016 eingeladen. Nachfolgend findet Ihr seinen Bericht.

Sehr gutes Wetter, knapp 30 interessierte Gäste, die den Minigolfsport als Zuschauer entdecken konnten sowie ein spannender Wettkampf. Der MGC Kettenis kann eine positive Bilanz zum ersten SOS-Kinderdörfer-Minigolf-Masters ziehen, welches am vorigen Wochenende stattfand. Das Turnier war eigentlich Ende April geplant, musste dann aber wetterbedingt abgesagt werden. Die erfreulichste Nachricht aber ist, dass die Initiative, dank großzügiger Spenden der Gäste, weitere Gelder für das Projekt „Kinshasa“ sammeln konnte. Das angestrebte Ziel einer 365-EUR-Spende an die SOS-Kinderdörfer ist daher praktisch schon im Gründungsjahr erreicht. Eine solche „1-EUR-Tagesspende“ an das Projekt aus der kongolesischen Hauptstadt ermöglicht die Komplettversorgung eines Kindes über ein ganzes Jahr. Selbstverständlich ist dem Vereinsgründer des MGC Kettenis, Michael Mockel, bewusst, dass solch bescheidene Summen nicht die Welt verändern werden, aber die Gewissheit mit relativ wenig Aufwand, effektive Hilfe leisten zu können, motiviert enorm. Positiv ist laut dem Initiator auch, dass die Kontakte zur belgischen Zentrale der SOS-Kinderdörfer persönlich und unbürokratisch geführt werden, sodass die Hemmschwelle, sich in ein solches Projekt zu stürzen, schnell überwunden war.

Aus sportlicher Sicht konnte der Veranstalter ein interessantes Teilnehmerfeld begrüßen, da alle 8 anwesenden Spieler seit Jahren zur belgischen Spitze gehören. Letztendlich war es der aus der Region Namur stammende Mickael Petit, der sich im Finale knapp gegen den Ketteniser Pascal Hansen, belgischer Ranglistenerster in 2015, durchsetzen konnte. Weniger erfolgreich als der Sohn war Erwin Hansen, der trotz zwei guter Startrunden in der Gruppenphase ausschied. Dem Lütticher Erwin Ottaviani, belgischer Meister und mit Platz 81 höchstplatzierter Belgier in der Weltrangliste, ereilte dasselbe Schicksal, da er punktgleich mit Altmeister Jean-Pierre Jacob ebenfalls vorzeitig die Koffer packen musste. Die perfekte Runde, d.h. eine 18 für die 18 Bahnen, gelang am Samstag niemanden, aber gleich drei Spieler, u.a. Pascal Hansen, konnten eine 19 spielen und somit den Turnierplatzrekord einstellen.

Ergebnisse BELGIAN-MINIGOLF-MASTERS 2016

Gruppe A

  1. Pascal HANSEN BGS Hardenberg (D) 3 Siege 63 Schläge

  2. Mickael PETIT BGS Hardenberg (D) 2 Siege 66 Schläge

  3. Sébastien SCHROBILTGEN BGS Hardenberg (D) 1 Sieg 69 Schläge

  4. Thierry CAPPE MGC Esneux 0 Siege 83 Schläge

Gruppe B

  1. Michael THEWYS MGC Malonne 2 Siege 65 Schläge

  2. Jean-Pierre JACOB MGC Bertransart 2 Siege 69 Schläge

  3. Erwin OTTAVIANI BGS Hardenberg (D) 2 Siege 69 Schläge

  4. Erwin HANSEN MGC Eupen 0 Siege 75 Schläge

 

Halbfinale: Pascal HANSEN 24 - Jean-Pierre JACOB 26

Mickael PETIT 22 - Michael THEWYS 28

 

Spiel um Platz 3: Jean-Pierre JACOB 23 - Michael THEWYS 24

Finale: Mickael PETIT 23 - Pascal HANSEN 24

24.08.2016 - EM 2016- 1.Wettkampftag

Nach dem 1.Wettkampftag bei der EM in Portugal, haben beide deutsche Teams noch Titelchancen. Alexander Geist, Walter Erlbruch und seine männlichen Teamkollegen, sind unter Anleitung des Bundestrainers Koziol auf Kurs unjd belegen zwischenzeitlich den 1.Platz

hier findet Ihr vein Video vom ersten Wettkampftag: https://www.facebook.com/Deutscher.Minigolfsport.Verband/videos/1222974184421290/

23.08.2016 - EM in Vizela vor dem Start

(Foto DMV)

(HBB) Morgen startet die Europameisterschaft im portugiesischen Vizela.

Auch einige Hardenberger werden dabei an den Stsrt gehen. Bundestrainer Michael Koziol,  Kopf unserer Bundesligamannschaft, hat u.a.  mit Alex Geist und "Altmeister" Walter Erlbruch zwei "Hardies" nominiert

Für Team Tschechien gehen unsere beiden Vereinskollegen Martin Jecny und Karel Molnar an den Start.

Hier findet Ihr das Video zum Kader der dt.Nationalmannschaft

https://www.facebook.com/Deutscher.Minigolfsport.Verband/videos/1221124451272930/

Hier findet Ihr die Live-Ergebnisse

http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2016-08-22_ECVizelaStrokeplay/result.htm

11.08.2016 - Ferienaktion des BGS Hardenberg-Pötter

Hier gibts den Ferienaktionsflyer zum Download
Lust auf Minigolf 2016.pdf
PDF-Dokument [66.6 KB]

08.08.2016 - Hardenberg II gewinnt auch Abschlussspieltag in Büttgen

(HBB) Am vergangenen Wochenende fand der 5. und damit letzte Spieltag der NBV-Landesliga I in Kaarst-Büttgen statt.Die Voraussetzungen waren klar, denn unserer Zweitvertretung war schon vorher der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen, doch auch in Büttgen wollte man sich keine Blöße geben und setzte alles daran, auch auf der neuen sehr anspruchsvollen Miniaturgolfanlage des heimischen HMC zu triumphieren.

Im Abstiegskmpf war noch lange nichts gelaufen, denn die Gastgeber setzten alles daran die 4 Punkte Abstand zum rettenden Ufer wettzumachen. So wurde für das Heimspiel, zum zweiten Mal in dieser Saison, Dirk Mühlenbeck, ein Spieler mit unglaublich langer Erfahrung, eingesetzt. Mühlenbeck konnte die Erwartungen mit dem Bestergebnis von 88 auf 4 Runden auch voll und ganz erfüllen. Abstiegskonkurrent BGSV Kerpen II konnte leider nur mit einer „Rumpftruppe“ antreten, da einige Spieler (Hoch, Fischer und Schlösser) schon letztes Wochenende für die Erstvertretung in der 2.Bundesliga aktiv waren.

Unter der souveränen Leitung von DMV-Sportwart Andreas Träger, konnte unter sonnigen Bedingungen pünktlich um 09:00h gestartet werden.

Von Anfang an konnte man den Willen der Gastgeber spüren, noch den Abstieg verhindern zu wollen. Unsere „Pötter hatten am Samstag sensationell gut trainiert und Sportwart Alfred Ebert nominierte folgende Spieler : Mickael Petit, Sebastien Schrobitgen, Erwin Ottaviani, Pascal Hansen, H.Bernd Bremer und sich selbst.

Der Start verlief etwas holprig, doch man übernahm in der Auftaktrunde knapp die Führung vor der Heimmannschaft. Ab Runde 2 kämpfte der HMC Büttgen wie aufgedreht und der BGS musste sich einigen Attacken zur Wehr setzten. In der Schlussrunde kam es dann zum Showdown, denn man teilte sich die Spitzenposition schlaggleich mit den Niederrheinern.

In dieser letzten Runde schwächelten dann die Büttgener und die „Pötter“ konterten und konnten so zum Schluss doch deutlich mit 10 Schlag Vorsprung wieder einmal den Spieltag gewinnen.

Im Abstiegskampf wurde es durch den ersatzgeschwächten BGSV Kerpen in den beiden Schlussrunden doch noch mal spannend, denn kurze Zeit sah es so aus, dass sie den MC Lüdenscheid noch überholen könnten, doch sie scheiterten knapp und müssen nun den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.

Komplettiert wurde dieser Spieltag noch durch eine solide Mannschaftsleistung der Zweitvertreung des BGV Bergisch Land, die in der Endtabelle damit den letzten Podiumsplatz ergattern konnte.

Insgesamt war es ein guter Spieltag unserer Mannschaft, obwohl nicht alle Spieler zu überzeugen wußten. Gerade der ehemalige Heimspieler H.Bernd Bremer enttäuschte mit einer indiskutablen 106 auf 4.

In der Einzelgesamtwertung lagen nun zum Schluss unsere 4 belgischen Nationalspieler vorn.

Klasse Saison mit einem sensationellen Team-Spirit.

Rookie H.Paul Bremer wusste bei seinem 2.Meisterschaftsturnierauftritt durchaus zu überzeugen

Nun muss erst mal abgewartet werden, ob relegiert werden muss.......

29.07.2016 - Karel Molnar unter der Haube !!

(HBB) Heute heiratet unser Vereinsmitglied Karel Molnar Jr. !!!
Wir wünschen Ihm und seiner Frau Eva alles Gute auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg !

WDM Miniaturgolf 2016 / „Pötter“ verpassen Titelverteidigung

(HBB) Am vergangenen Wochenende trafen sich knapp 70 Miniaturgolfer auf der Anlage des BGSV Kerpen, um die Westdeutsche Meisterschaft auszuspielen.
Von unserem BGS Hardenberg-Pötter waren für den Mannschaftswettbewerb Mickael Petit, Sebastien Schrobiltgen, Pascal Hansen, Erwin Ottaviani und H.Bernd Bremer am Start. Diese 5 sollten das „Unternehmen Titelverteidigung“ angehen, denn vor 1 Jahr gewannen die „Pötter“ überraschend den Titel bei der WDM in Halver .
Diesmal waren aber das Heimteam des BGSV Kerpen und das, mit 4 Bundesligaspielern gespickte, Team des MGC Dormagen-Brechten die klaren Favoriten.
Unsere Jungs konnten so eigentlich relativ frei aufspielen, verpatzten aber direkt den Start durch zwei 25er Runden (Bremer/Hansen) und fanden sich auch nach 3 Runden auf dem 3.Platz wieder. Doch durch eine geschlossene Energieleistung in der Abschlussrunde (83) konnte noch am MGC Dormgen-Brechten vorbei gezogen werden und so errang man die Vizemeisterschaft hinter dem starken BGSV Kerpen.
Durch eine total unverständliche Regel im Deutschen Minigolfverband, durften unsere Belgier leider nicht im Einzelwettbewerb starten und reisten mit der Silbermedaillie im Gepäck am Samstag Abend gen Heimat.
So verblieben im Einzel nur noch H.Bernd Bremer und Marc Bläsing.
Marc war dieses Jahr mit seinen bisherigen Leistungen sehr unzufrieden, doch dieses Mal konnte er mit einer 97 auf 4 sehr überzeugen, doch leider wurde er über Nacht krank und musste so die WDM nach dem ersten Wettkampftag abbrechen.
Also blieb zum Schluss als Einzelspieler nur noch H.Bernd Bremer übrig.
Ohne jegliche Einzelambitionen und ohne Training direkt aus dem Urlaub angereist, wusste „Breminho“ mit einer konstanten Leistung durchaus überzeugen und fand sich nach dem ersten Tag auf dem 7.Platz wieder. Auch am 2.Turniertag blieb sich Bremer treu und hielt seinen 23 Schnitt, was letztendlich auch weiterhin für den 7.Platz bei den Jungsenioren reichte. Er verpasste nur um 2 Schlag den letzten Cut.
Insgesamt eine gelungene Veranstaltung des BGSV Kerpen, in Zusammenarbeit mit dem NBV.
Bei der abschließenden Siegerehrung wurde uns dann noch die traumhafte Nachricht überbracht, dass 2017 der BGS Hardenberg-Pötter die Austrichtung der WDM bekommt !!!!!
 

20.07.2016 - Pötter bei DJM 2016 dabei !!

(HBB) Morgen startet die DJM in Weinheim !
Auch die Pötter sind, in Person von Justin Hildebrand, vertreten.
Betreut wird er von der Lüdenscheider Legende Max Koll.
Wir drücken Justin und seinem Trainingspartner Kenny Schmeckenbecher alles gute und "Gut Schlag". Auch vielen Dank an Max.
Live-Ergebnisse findet Ihr ab morgen hier

05.07.2016 - Hardenberger „Team Sterngolf“ räumt in Gevelsberg ab !!

(HBB) Einige unserer Spieler hatten sich im Vorfeld dieser Saison dazu entschieden, Neuland zu betreten und an einer WDM Sterngolf erstmalig teilnehmen zu wollen. Um dieses Fremdsystem kennenzulernen, wird so oft wie möglich trainiert oder an Turnieren teilgenommen. Nachdem Peter Höpner, Alfred Ebert, H.Bernd Bremer, Thomas Rasch und Angela Morgenstern erfolgreich im Frühjahr am Ranglistenturnier in Halver teilgenommen hatten, stand nun das Pokalturnier des BSC Ennepetal auf der Sterngolfanlage in Gevelsberg an.
Diese Anlage ist uns nicht unbekannt, denn hier findet jedes Jahr der Breminho Cup unseres Spielers H.Bernd Bremer statt. Durch den engen Terminplan konnten die Pötter diesmal nicht einmal vor Turnierstart trainieren und so gingen Höppi, Breminho und Thomas ohne jegliche Ambitionen am Sonntag an den Start. Völligst überraschend erzielten alle 3 Hardenberger gute Ergebnisse und konnten sich in den Preisrängen platzieren. Höppi musste sich bei den Altsenioren, im Stechen um den Sieg, dem ehemaligen Europameister Manfred Loewe (BGC Gevelsberg) geschlagen geben und erreichte damit den 2.Platz. Bei den Herren landete Thomas Rasch auf dem 4.Platz und konnte somit zum ersten Mal in dieser Saison zeigen, was in Ihm steckt, jetzt sollte auch bei ihm der Knoten geplatzt sein.
In der Kategorie der Jungsenioren machte „Breminho“ wieder einmal seinem Ruf als „spielerische Wundertüte“ alle Ehre, denn nach einer bisher maximal durchwachsenen Saison, setzte er nun in Gevelsberg mit 79 Schlag auf drei Runden eine Duftmarke und gewann souverän vor Ingo Arens (81/BSC Ennepetal) und Lars Schmidt (82/SGC Hagen).
Leider waren die restlichen Spieler der „Sterngolfpötter“ verhindert, so dass keine Mannschaft gestellt werden konnte.
In dieser Form kann die WDM in Remscheid-Lüttringhausen im September kommen.......

26.06.2016 - Abschluss des ersten Tages bei der WAGM In Pristina - Uwetter im Kosovo !!!

(HBB)In der offiziellen Berichterstattung wurde von Unwettern mit massivem Stromausfall gesprochen......, trotzdem ging wohl der 1.Tag der Masters ordentlich zu Ende.
Unsere "Frittentruppe" liegt im Moment auf Platz 8. Mikael, Michael,Sebastien, Erwin und Pascal hatten eien sehr guten Start, aber leider mussten sie in der letzten Runde etwas abreißen lassen.
Die Platzierungen im Einzelnen :

7.Sebastien Schrobiltgen (Senioren)
20.Erwin Ottaviani (Herren)
21.Mickael Petit (Herren)
27.Pascal Hansen (Herren)
30.Michael Thewys (Herren)
.
Heute geht es weiter - da geht noch was - auf gehts Männer !!!

25.06.2016 - WAGM in Pristina/Kosovo

(HBB) In der offiziellen Berichterstattung wurde von Unwettern mit massivem Stromausfall gesprochen......, trotzdem ging wohl der 1.Tag der Masters ordentlich zu Ende.
Unsere "Frittentruppe" liegt im Moment auf Platz 8. Mikael, Michael,Sebastien, Erwin und Pascal hatten eien sehr guten Start, aber leider mussten sie in der letzten Runde etwas abreißen lassen.
Die Platzierungen im Einzelnen :

7.Sebastien Schrobiltgen (Senioren)
20.Erwin Ottaviani (Herren)
21.Mickael Petit (Herren)
27.Pascal Hansen (Herren)
30.Michael Thewys (Herren)
.
Heute geht es weiter - da geht noch was - auf gehts Männer !!!

23.06.2016 - Vier Spieler des BGS Hardenberg-Pötter starten bei den World Advemture Golf Masters im Kosovarischen Pristina.

(HBB) Mittwoch machten sich vier Spieler unserer Zweitvertretung (Mickael Petit/Sebastien SchrobiltgenPascal Hansen und Erwin Ottaviani), zusammen mit Michael Thewys (GSP Malonne/Belgien) auf in den Kosovo. Dort finden am kommenden Samstag und Sonntag in Pristina die World Adventure Golf Masters 2016 statt.
Alle fünf treten als Nationalmannschaft ihres Heimatlandes Belgien an. Wir wünschen Ihnen alles Gute und eine vordere Platzierung. Als Favoriten gelten aber Team USA und die deutsche Vertretung, angeführt von Sebastian "Brezel" Heine !

23.06.2016 - „Hardies“ und „Göttinger Mädels“ erringen souverän den Staffelsieg in der 1.Bundesliga Nord

(HBB) Am vergangenen Wochenende trafen sich die Damen und Herren der 1. Bundesliga zu Ihrem 4. Spieltag in Bad Münder..
Die Filzanlage in Niedersachsen ist seit Jahren Bestandteil der Bundesliga, da dort meistens der Filzspieltag der Bundesliga stattfindet. Vor einigen Jahren wurde seitens des DMV beschlossen, jedes Jahr einen Bundesligaspieltag auf diesem System stattfinden zu lassen, da dort noch Nachholbedarf gegenüber den Konkurrenten aus Schweden besteht.
Auch vor diesem Spieltag waren eigentlich die Vorzeichen klar. Hardenberg und Dormagen würden wahrscheinlich wieder um den Tagessieg spielen, Niendorf sich locker im Mittelfeld platzieren und Dormagen II und Wesel sich einer harten Kampf, um die letzten 2 Punkte, liefern.
Genauson kam es dann auch. Wiedereinmal gelang es dem Team vom MGC Dormagen-Brechten, um Kapitän Alexander Junkermann, im Kampf um den Tagessieg massiv mitzumischen, denn nach 2 Runden lagen Sie sogar knapp vor den „Hardies“ in Führung. Ein kurzer Zwischenspurt mit der besten Mannschaftsrunde (160) in der 3.Runde reichte der „Company“ aber , um die Verhältnisse wieder in normale Bahnen zu lenken. Den dadurch erspielten Vorsprung, brachten sie dann in der letzten Runde locker ins Ziel.
So haben die Velberter Seriensieger mit 4 Tagessiegen Ihre Staffel gewonnen. Aber auf lange Sicht scheint Ihnen in der Nordgruppe mit der Erstvertretung des MGC Dormagen-Brechten aber ein echter Konkurrent gewachsen zu sein.
Die Ausgeglichenheit des Hardenberger Kaders konnte man an diesem Spieltag dadurch erkennen, dass sie sich den Luxus erlauben konnten, Walter Erlbruch nicht in der Mannschaft einzusetzen. Neuzugang Martin Jecny war über die ganze Saison hinweg eine Bombenverstärkung und Karel Molnar jr. spielt im Moment wie von einem anderen Stern, dazu ein Alexander Geist, der seit längerem in bestechender Form ist, was sein Tagesbestergebnis von 102 beweist.
Die Niendorfer Jungs brachten wieder einmal locker ihren angestrebten 3.Platz ins Ziel und auch im Tabellenkeller wurde es nicht richtig spannend.
Vor diesem Abschlussspieltag hatten die Niederrheiner aus Wesel nur noch eine theoretische Chance die Relegation zum Klassenverbleib zu vermeiden, doch auch auf Filz kamen die Jungs, um Kapitän Olli Rathjens nicht ins Rollen und so konnte die Zweitvertretung von Dormagen schon relativ früh aufatmen und stolz den Klassenerhalt feiern. Trotz guter Neuzugänge konnten die Weselaner leider nie den Abgang von Sebastian Heine kompensieren.

Bestes Einzelergebnis spielte :
Alexander Geist (BGS Hardenberg-Pötter), mit 102 Schlag auf 4 Runden

Beste Einzelrunde :

Benni Güth (Niendorfer MC) und Marcel Waleska (MGC Dormagen-Brechten) mit jeweils 22 Schlag

Bei den Damen nichts Neues........
Die Göttinger Mädels, das muss man ganz einfach mal sagen, spielen auf einem ganz anderen Niveau als Ihre Konkurrentinnen aus Dormagen und Hannover, was deren Leistungen aber nicht schmälern soll.
Auch diesmal gewannen das Team des MGC Göttingen, um eine überragend aufspielende Alexandra von dem Knesebeck,nicht nur den Spieltag, sondern sie dominierten ihn nach Belieben.
In Dormagen wächst aber etwas Tolles heran, denn auch in Bad Münder wussten die „Küken“ um Altmeisterin Susanne Bremicker zu überzeugen. Leider hatte Bremicker einen gebrauchten Tag erwischt, so dass der Rückstand zu Göttingen ordentliche 39 Schlag betrug.
Das, von Monika Erlbruch angeführte, Damenteam vom BGC Hannover war wieder einmal leider absolut chancenlos.

Bestes Einzelergebnis spielte :

Bianca Zodrow (Göttingen), mit 112 Schlag auf 4 Runden

Beste Einzelrunde :

Alexandra von dem Knesebeck und Bianca Zodrow (beide Göttingen) mit jeweils 25 Schlag

20.06.2016 - Pötter feiern überraschend vorzeitige Meisterschaft am Sender

(HBB) Nach nur kurzer, 2-wöchiger Pause, stand am vergangenen Wochenende nun der 4.Spieltag der NBV Landesliga I an. Der BGV Bergisch Land hatte auf seiner Anlage am Sender in Langenberg Heimrecht.
Wer diese Anlage kennt, weiß, dass 2 Wochen um diesen Platz auszutrainieren, bei weitem nicht ausreichen, wenn dann auch noch keine trockenen Trainingstage dabei waren, wirds ganz schwer.....
Genauso kam es dann auch, denn im Allgemeinen wurden, bis auf wenige Ausnahmen, kaum gute Ergebnisse gespielt. Aber es gab dafür eine Menge Überraschungen.
Die Ausgangslage war klar, denn nachdem unsere Zweitvertretung ihre ersten Federn beim vorherigen Spieltag in Lüdenscheid gelassen hatten, war der MC 62 Lüdenscheid, der "belgischen Frittentruppe" arg „auf die Pelle“ gerückt. Auch am Ende der Tabelle musste der HMC dringend punkten, damit am letzten Spieltag in Büttgen überhaupt noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt bestehen würde.
Die 1.Runde verlief bei allen Teams nur durchschnittlich und alle lagen nah beieinander, wobei die Sauerländer überraschenderweise sich auf dem letzten Platz wiederfanden.
In der 2.Runde drehten die „Pötter“ mit einer 119er Mannschaftsrunde kurz auf und konnten sich ein großes Polster gegenüber den anderen Teams aufbauen, danach wurde der Vorsprung nur noch, mit eher durchschnittlichen Leistungen, verwaltet und locker ins Ziel gebracht. Der BGV Bergisch Land, bei denen die Jugendlichen Jan van Eickelen (101 Schlag auf 4 Runden) und Julian Guddat (100) sich mit guten Leistungen in die Mannschaft des Tages spielten, wurde souverän Zweiter vor dem BGSV Kerpen II
Trotzdem blieb es bis zum Schluss spannend, denn am Tabellenende gab sich der Lüdenscheider MC noch lange nicht geschlagen und vor der Abschlussrunde trennte die Sauerländer nur noch 5 Schlag vom HMC Büttgen. Doch der HMC konnte sogar noch seinen Vorsprung auf 8 Schlag ausbauen, und so kam es zum vorzeitigen Meistertitel der Hardenberger, denn am letzten Spieltag kann Lüdenscheid den Rückstand von 10 Punkten nicht mehr aufholen. Ob unsere Zweitvertretung damit in die Verbandsliga aufgestiegen ist oder noch relegieren muss, entscheidet sich wohl im September.
Letztendlich hat sich also schon vorzeitig der Favorit durchgesetzt. In unserer guten Mannschaft ragt schon die ganze Saison Mikael Petit hervor, der wieder einmal, auch in Langenberg, Bestergebnis spielte.
90 Schläge auf 4 Runden ist auf der anspruchsvollsten Miniaturgolfanlage in NRW schon eine Ausnahmeleistung.
Die vier belgischen Spieler vom BGS fliegen am kommenden Mittwoch ins Kosovo nach Pristina, um dort für Belgien bei den Weltmeisterschaften im Adventuregolf an den Start zu gehen. Der BGS Hardenberg-Pötter wünscht Ihnen alles Gute und „Gut Schlag“.

06.07.2016 - BGS Hardenberg-Pötter II : Indiskutable Mannschaftsleistung in Lüdenscheid führt zum ersten Dämpfer....

(HBB) Am gestrigen Sonntag traf sich die 1.Staffel der NBV-Verbandsliga zum 3.Spieltag in Lüdenscheid.
Die Miniaturgolfanlage am Sportkrankenhaus Hellersen galt bis dato als einfache Anlage. Durch Umbauten am Krankenhaus, musste nun der „Turm“ weichen und der heimische MC 62 dachte sich , dann ändern wie gleich das Hindernis und setze auf die „umgezogene“ Bahn ein Hochplateau. Schwierig machten es die Lüdenscheider auch noch damit, dass in der Trainingsphase auch noch ständig etwas an dem Hindernis geändert wurde. Erst exakt eine Woche vor dem Spieltag stand der Schwierigkeitsgrad fest.
Bei traumhaftem Wetter konnte dann pünktlich gestartet werden. Die Ausgangslage war klar, denn wenn unsere Zweitvertretung auch in Lüdenscheid gewinnen würde, wäre der Fight um den Staffelsieg so gut wie entschieden. Doch es kam ganz anders.....
Mannschaftsführer Alfred Ebert hatte sich diesmal für folgende Aufstellung entschieden : Petit/Hansen/Schrobildtgen/Ottaviani/Bremer und Höppner. Aber wie sich später herausstellen sollte, wäre es ziemlich egal gewesen, wer zu unseren 4 belgischen „Raketen“ aufgestellt worden wäre, denn mit Ausnahme von Mickael Petit 88 auf 4 Runden, konnten durchweg alle Pötter nicht annähernd Ihre Normalform abrufen. Höppi, Breminho und Pascal waren vor allen Dingen zum Auftakt völligst neben der Spur.
Nach einer indiskutablen Auftaktrunde (123) fanden sich die „Pötter“ auf dem ungewohnten 3.Platz wieder und auch in der 2.Runde wurde es nicht besser. . Lüdenscheid überholte in der 2.Runde den Überraschungsersten Bergisch Land und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab, obwohl sich ab Runde 3 die Hardenberger zusammenrissen und nochmal zur Aufholjagd bliesen.
Der BGV Bergisch Land wurde Dritter vor der Zweitvertreung des BGSV Kerpen. Wieder einmal blieb für HMC Büttgen III nur die rote Laterne. Diesmal waren die Rheinländer stark ersatzgeschwächt, denn nach dem urlaubsbedingten Ausfall von Top-Spieler Daniel Mück, musste nun auch noch Mannschaftsführer Kai Krumm wegen eines grippalen Infekts kurzfristig passen.
Der neue „Teller“ hielt was er versprochen hatte, denn es fielen 11 „Glocken“. Doch dieses Hindernis darf nicht für die mäßigen Ergebnisse als Entschuldigung gelten. Denn nur 3 Ergebnisse unter 90 sind in Lüdenscheid ungewöhnlich und beschreiben das sehr mäßigen Niveau des Spieltages.
In 2 Wochen geht es nun zu der kniffligen Anlage des BGSV Bergisch Land am Sender in Langenberg. Dort dürfen wir uns keinen weiteren Fauxpas erlauben, denn der MC 62 Lüdenscheid liegt nun mit nur noch 2 Punkten Abstand in Lauerstellung. Auch unseren Nationalspielern aus Belgien sollte nun klar sein, dass der angepeilte Aufstieg kein Selbstläufer ist !
Das einzig wirklich Erfreuliche an diesem Spieltag aus Hardenberger Sicht, war das gute Ligadebut des 11-jährigen Paul Bremer. „Klein-Paulinho“ spielte mit nur zweimaligem Training eine 183 auf 4 und wusste vor allen Dingen mit einer 39 ohne „Glocke“ in der Auftaktrunde zu überzeugen.

Einzelergebnisse der „Pötter“

Mickael Petit 88 (M)
Erwin Ottaviani 93 (M)
Sebastien Schrobildgen 96 (M)
Angela Morgenstern 100 (E)
Pascal Hansen 102 (M)
H.Bernd Bremer 103 (M)
Alfred Ebert 104 (E)
Peter Höpner 109 (M)
Thomas Rasch 114 (E)
H.Paul Bremer 183 (E)

22.05.2016 - Doppelsieg für Hardenberger Minigolfer

(HBB) Heute fand der 2.Spieltag für unsere beiden Teams statt. Unsere Erstvertretung „Die Hardys“ mussten nach Dormagen-Hackenbroich und unsere 2. Mannschaft „Die belgische Frittenschmiede“ nach Kerpen. Nachdem schon beim ersten Spieltag im März jeweils der Sieg eingefahren werden konnte, war für beide Teams auch beim 2.Spieltag nichts anderes als der Sieg zum Ziel gesetzt worden. Für die „Hardys“ sollte dies aber deutlich schwieriger werden, denn durch den Aufstieg der Dormagener Zweitvertretung und auch des Dormagener Damenteams, kam es nun zum Brechtener Heimspiel auf der Miniaturgolfanlage in Dormagen-Hackenbroich. Es entwickelte sich ein sehr spannender Wettkampf, wobei wieder einmal die Mannschaft des MGC Dormagen-Brechten ihre Auftaktrunde verschlief und sich hinter unseren Pöttern und Niendorf wiederfand.Dann drehten die Mannen um Alexander Junkermann aber auf und der Vorsprung der „Hardys“ schmolz beträchtlich. Mit 132 Schlag wurde unsere 3. Runde dann zur schlechtesten des Tages und man befand sich mittlerweile nur noch auf dem 2.Platz wieder. Aber wer gedacht hätte unsere Company würde sich geschlagen geben, der hatte sich mächtig getäuscht. Angetrieben von einem bärenstarken Karel Molnar wurde zur Aufholjagd geblasen. In dieser „Thriller-Abschluss-Runde“ wurde wieder einmal Harald Erlbruch zum gefeierten Held. Kurios, denn mit einer 26 spielte er seine mit Abstand schlechteste Runde, bewies aber als es darauf ankam, dass er keine Nerven besitzt. Was war passiert ? Vor den letzten 3 Bahnen lag der Dormagener Sebastia Heine auf 18er Kurs und damit in Führung und sein Team stand so kurz vor dem Tagessieg, doch er patze mit einer 3 am Mittelhügel und einer 2 an der Schleife. Sofort sah Harrys seine Chance, und machte nur noch eine 2 und fuhr so den Sieg mit einem Schlag vor Dormagen ein. Denkbar knapp, aber egal, denn so führen wir schon recht deutlich nach dem 2.Spieltag

Unsere Zweitvertretung hatte es dagegen deutlich einfacher und fuhr wieder einmal einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein. Wie schon berichtet, haben wir als einziges Team der Liga ein absolutes Luxusproblem, denn unsere vier belgischen Nationalspieler sind gesetzt und dann ist es ziemlich egal wer dazu kommt, da sich alle Spieler auf demselben guten Niveau befinden.
Diesmal stellte Sportwart Alfred Ebert, Angela Morgenstern und sich selbst in die Mannschaft. Mit insgesamt 542 Schlag (ohne Streicher) wären wir sogar beim im März, an gleicher Stelle stattgefundenen Bundesligapieltag, nicht Letzter geworden. Sebastian Schrobildtgen spielte mit 85 auf 4 Bestergebnis, insgesamt waren mit Sebastian , "Breminho" und Mickael Petit , drei Hardenberger in der Mannschaft des Tages.
Unser Schüler Justin Hildebrand kommt nach sehr guten Auftritten bei der Jugendrangliste, auch in der Liga langsam in Form, denn mit einer 22 und 24 gelangen ihm 2 grüne Runden.
Breminho hatte sich mit einer indiskutablen 104 im Abschlusstraining aus dem Team gespielt, wusste dann aber als „Hinterherspieler“ mit einer 89 auf 4 zu überzeugen, wie gesagt, unser Alfred hat ein Luxusproblem........
Der nächste Spieltag findet dann in 2 Wochen in Lüdenscheid statt, dort wird es diesmal kein Spaziergang werden, denn das routinierte Heimteam wird unserer Zweitvertretung alles abverlangen.

16.05.2016 - Neuer Ball erschienen !

(HBB) Wie schon angekündigt, ist letzte Woche der Ball SV Pötter Mettmann von unserem Kassierer Peter Höpner erschienen. Der Ball hat sich zum Verkaufsschlager entwickelt, denn innerhalb von 10 tagen sind 85 % der Gesamtauflage verkauft !! Es gibt nur noch 3 KL (matt) und 4 KR. Infos über den Ball gibt es hier :
http://www.breminho-minigolf.de/breminho-bälle/neuheiten-2016/sv-pötter-mettmann-67/

15.05.2016 - Tour de Jambon oder die Jagd nach dem verlorenen Schinken !!

(HBB) Heute morgen machten sich 3 Pötter auf den Weg ins Sauerland.
Pünktlich zum 30 jährigen Bestehen richtete der heimische MGC Eslohe sein traditionelles Schinkenturnier aus. Schon seit Jahren werden dort ganze Schinken und Salamis als Preise ausgelobt.
Alfred, Bernd und Höppi machten sich schon kurz nach 06:00h auf den Weg, da man noch einiges trainieren wollte. Leider traf aber diesmal die schlechte Wetterprognose zu und man musste bis kurz vor Turnierbeginn, im Zelt auf besseres Wetter hoffen. Nach kurzer Einspielzeit ging es mit einer trockenen 1. Runde, nach einer minimalen Startverzögerung, los.
Aber schon ab der 2.Runde sorgten einige starke Schauer für weitere Verzögerungen, doch pünktlich zur Abschlussrunde kam sogar für längere Zeit die Sonne raus, so dass tatsächlich die geplante Turnierdistanz von vier Runden gespielt werden konnte. Leider waren nur 21 Teilnehmer am Start, doch diese werden sich immer gerne an dieses tolle Turnier erinnern.
Die Hardenberger konnten sogar mit Gastspieler Mike Richter vom MGV Eibenstock eine Mannschaft stellen. Leider waren die Ergebnisse von Alfred (117) und Breminho (115) eher bescheiden, so dass nur der 3.Platz erreicht werden konnte.
Die Esloher Minaturgolfnlage ist auf Grund einiger „Spezial“-Hindernisse etwas gewöhnungsbedürftig.
Insgesamt wurden absolut keine Spitzenergebnisse gespielt, nur Dennis Weber (96) und unser Altmeister Peter „Höppi“ Höpner (98) spielten ein Gesamtergebnis von unter 100.
Weber vom MGC Dortmund-Syburg gewann so sehr souverän bei den Herren und Höppi locker bei den Altsenioren.
Insgesamt ein tolles Turnier !!! Top-Verpflegung und familiäres Ambiente, Wir kommen wieder !!
Außerdem freuen wir „Pötter“ uns auf die, von Höppi versprochenen, Schinkenbrote beim nächsten Mannschaftstraining........

08.05.2016 - Pötter Jugend trumpft in Büttgen auf

(HBB) Heute wurde der 2.Spieltag der nordrhein-westfälischen Jugendrangliste in Büttgen ausgetragen.
Letztes Jahr musste auf Grund baulicher Veränderungen die Miniaturgolfanlage des HMC Büttgen an leicht veränderter Stelle neu aufgebaut werden. Dadurch wurde die bis dato gut zu spielende Anlage deutlich kniffliger, nun gibt es zum Beispiel eine „Banane und ein sehr steiles Hochplateau“. Im Allgemeinen wurden heute keine Top-Ergebnisse gespielt, denn nur insgesamt vier Startern gelang, nach vier gespielten Runden, ein Ergebnis unter 100. Dazu musste viele Spieler der Hitze Tribut zollen, denn die Anlage hat kaum Schattenplätze.
Doch trotzdem sollte unsere Jugend dort groß auftrumpfen. Zum ersten Male kam unser Neuzugang Paul Bremer zum Einsatz. Der 11 jährige Sohn von Breminho beginnt gerade unseren Sport und war nach 3 Tagen Training, mit der Maxime 4 Runde unter jeweils 50 Schlag, ins kalte Wasser geworfen worden. Von Alfred Ebert und Papa Breminho gut eingestellt löste er diese Aufgabe mit Bravour und spielte sogar einen Schnitt von 43,5 Schlag. In der 3. Runde kratze er sogar an einem roten Rundenergebnis, denn vier Bahnen vor Schluss stand er erst 5 hoch, doch Töter,Plateau,Passage und Stäbe waren dann doch eine Nummer zu schwer, doch es reichte zu einer sehr guten 34.
Dies war aber noch lange nicht das Highlight aus Sicht der „Hardenberger Jungs“, denn Justin Hildebrandt avanciert sich so langsam zur „Allzweckwaffe“ der Pötter, denn mit einer 105 auf 4 erspielte er sich das zweitbeste Ergebnis in seiner Schülerkategorie und schob sich damit auf den dritten Gesamtrang vor und ist damit klar auf Kurs in Richtung Qualifikation zur deutschen Jugendmeisterschaft.
Auch Patrick Schreiter hat noch alle Chancen auf die Qualifikation, denn er befindet sich nach seiner guten, heutigen 108 auf 4 auf Platz 9 der Kategorie Jugend männlich wieder.
Um 15:20 gingen 6 ½ Stunden „Hitzeschlacht“ zu Ende und alle Hardenberger konnte zufrieden nach Hause fahren. Noch einen speziellen Dank geht von uns an den heutigen Ausrichter, den HMC Büttgen“, Euer „Rundum-sorglos-Paket" war wieder spitze !!! Danke !

24.04.2016 - Klasse Leistung der „Jung-Pötter“

(HBB) Heute stand für unseren Nachwuchs der 1. Spieltag der Jugendrangliste auf dem Programm.
Auf der besten Sterngolfanlage in NRW, in Gevelsberg, konnte pünktlich um 09:00h bei kalten 2°C, gestartet werden. Die Wetterprognosen wren ziemlich übel, doch es kam wieder einmal, diesmal im positiven Sinne, anders. Außer 2 Schnee - und Graupelschauern blieb es trocken. So konnten auch wieder Top-Ergebnisse gespielt werden. Das Dormagener Bundesligaküken, Maike Haupt, verpasste mit ihren 102 auf 4 Runden nur knapp den Bahnenrekord (100).
Aus Hardenberg traten leider nur 2 Starter an, da am Freitag noch kurzfristig Noah Lensing aus privaten Gründen absagen musste. So bekamen wir leider keine Jugendmannschaft zusammen. Doch Justin Hildebrandt und Patrick Schreiter machten mit Ihrem erfolgreichem Spiel diesen Wermutstropfen mehr als wett. Noch nie hatten Sie auf diesem System gespielt, doch top von den Betreuern Alfred Ebert und H.Bernd Bremer eingestellt, wussten beide auf Anhieb zu überzeugen. Patrick spielte mit einer 122 auf 4, Hardenberger Bestergebnis und Justin hätte dies genauso erreichen können, doch in der letzten Runde am Stern verließen ihn die Nerven und er machte eine 5. Doch auch die 126 sollten für Ihn ein sehr gutes Ergebnis sein. Beide landeten im Mittelfeld ihrer Kategorien und haben beide noch sehr gute Chancen auf die Qualifikation zur DJM 2016.
In 14 Tagen geht es auf Eternit in Büttgen weiter. Im Training werden Sie dort neben dem ehemaligen Heimspieler „Breminho", auch noch von Alfred ,Peter Höpner und Pascal Hansen unterstützt. Da sage ich mal........DA GEHT WAS MÄNNER !!!!!

22.04.2016 - Hardenberger Jungs wollen Jugendrangliste rocken

(HBB) Sonntag trifft sich die NRW-Elite aus dem Jugendbereich in Gevelsberg zum 1.Spieltag der Jugendrangliste.
Auch von den "Pöttern" sind 3 Jungs am Start. Noah Lensing, Justin Hildebrand und Patrick Schreiter werden unsere Farben vertreten. Betreut werden sie von Alfred Ebert und H.Bernd Bremer. Morgen um 09:00h mit dem Abschlusstraining beginnt das Abenteuer Jugendrangliste 2016

17.04.2016 - Team „Pötter Sterngolf“ überrascht in Halver

(HBB) Vor gut 3 Wochen entschlossen sich einige Spieler unseres BGS Hardenber Pötter im September zum 1.Mal an einer Westdeutschen Meisterschaft im Sterngolf teilnehmen zu wollen. Da dafür ein Ranglistenturnier absolviert werden musste, machte man sich heute zu fünft auf den Weg zur Sterngolfanlages des SSC Halver auf der Karlshöhe in Halver.
Alfred Ebert, Thomas Rasch, und Angela Morgenstern hatten gestern zum Teil die Anlage zum ersten Mal in Ihrem Leben gesehen bzw. trainiert, H.Bernd Bremer reiste als ehemaliger Spieler des SSC heute sogar ganz ohne Training an.
Wer geglaubt hatte, dass die Hardenberger „Sternis“ nur im Pflichtmodus auftraten würden, hatte sich massiv getäuscht. Alle Hardenberger spielten bei widrigen Bedingungen ( 4 Regenunterbrechungen, Graupelschauer usw.) sehr gute Ergebnisse und landeten durchweg im vorderen Drittel. Altmeister „Höppi“ erspielte sich sogar mit 87 auf 3 einen Podestplatz - nur der ehemalige Nationalspieler Michael Müller (SSC Halver) konnte Peter schlagen.
Bemerkenswert war das imaginäre Mannschaftsergebnis von 357 Schlag , denn wenn wir eine Mannschaft hätten benennen dürfen, wären wir mit 5 Schägen vor der Heimmannschaft auf dem 1.Platz gelandet. Das lässt für die WDM im Spätsommer in Remscheid hoffen. Dort werden wir dann aber auch mit Sicherheit eine Mannschaft stellen.
Die Hardenberger Ergebnisse im Einzelnen :
Peter Höpner 87
Thomas Rasch 89
Alfred Ebert 90
H.Bernd Bremer 91
Angela Morgenstern 92

17.04.2016 - Die Company ist nicht zu stoppen/ Saisonauftakt 1. Minigolfbundesliga

(HBB) Nachdem letzte Woche unsere Zweitvertretung mit einem Heimsieg in die Saison 2016 gestartet war, musste nun unsere Bundesligamannschaft in Kerpen ran.
Direkt ab Runde 1 wurde schnell klar, dass nur 2 Mannschaften für den Sieg in Frage kamen, unsere „Company“ und die Erstvertretung des MGC Dormagen-Brechten. Da Geist & Co direkt mit einer 120er Auftaktrunde eine Duftmarke setzten konnte, wurde aber selbst Dormagen schon früh in Schach gehalten. Nach einer 124 in der 2. Runde, brachen dann mit einer 120er und einer 119er Abschlussrunde alle Dämme und es konnte ein nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg eingefahren werden. Ein sensationelles Debüt konnte unser tschechischer Neuzugang, Martin Jecny feiern, denn mit einer 80 auf den 4 Runden erspielte er sich zusammen mit Alexander Geist das zweitbeste Mannschaftsergebnis.Apropos Hardenberger „Tschechen-Power“ : Karel Molnar Junior spielte mit einer blauen 79 das zweitbeste Gesamtergebnis, nur Senioreneuropameister Michael Neuland (Dormagen II) war mit einer 78 nicht zu schlagen.
Auf den Plätzen landeten Dormagen I vor Dormagen II, Niendorf und Wesel.
Der nächste Spieltag findet am 22.05. in Dormagen-Hackenbroich statt. Der heimische MGC Dormagen.Brechten wird auf seiner Heimanlage nur mit einer weiteren Top-Leistung zu schlagen sein.
Die Hardenberger Ergebnisse im einzelnen :
Karel Molna jr. 79
Martin Jecny 80
Alexander Geist 80
Mihael Koziol 83
Walter Erlbruch 83
Haral Erlbruch 83
Marco Templin (E) 83

14.04.2016 - „Hardies“ vor Saisonauftakt in der 1. Minigolfbundesliga

(HBB) Jetzt geht es auch endlich in den überregionalen Ligen in die Saison 2015.
Unsere Erstvertretung startet am kommenden Sonntag in Kerpen-Türnich, auf der Anlages des BGSV Kerpen. Dieser Spieltag ist das Heimspiel der frisch aufgestiegenen Damen des MGC Dormagen-Brechten. Da gleichzeitig auch die Zweitvetretung der Dormagener in die 1. Bundesliga Herren aufgestiegen ist, kommt es nun zu 2 Eternit-Spieltagen in NRW.
Wie immer in den letzten Jahren geht unser BGS Hardenberg.Pötter als Favorit ins Rennen. Die eingespielte Truppe um den Weltranglistenersten Alexander Geist und den Altmeistern Harald und Walter Erlbruch hat sich sogar noch verstärkt, denn nachdem sich die Hardys schon im letzten Jahr mit Karel Molnar jr. In Tschechien enorm verstärkt hatten, wurde nun mit Martin Jecny, ein weiterer tschechischer Nationalspieler verpflichtet. Er ersetzt Daniel Klosek. Auch wird Uwe Ludwig, nach einjähriger Minigolfpause die Hardenberger unterstützen.
Jedoch wollen die restlichen vier Vereine mit Sicherheit nicht vor Saisonstart schon abschenken und haben sich zum Teil enorm verstärkt. Die 1. Mannschaft vom MGC Dormagen-Brechten konnte Sebastan „Brezel“ Heine vom Ligakonkurrenten MSC Wesel loseisen, die sich wiederum mit Bundesliga-Rückkehrer Markus Büdenbender (kam vom Bochumer MC) und dem nun EX - Godesberger Tobias Montberg, einem der größten Talente NRW´s, verstärkt haben.
Der Niendorfer MC schwört ein weiteres Mal auf den guten Teamspirit und möchte wieder ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen. Für die Dormagener Zweitvertretung wird es schwer die Klasse zu halten, doch der erfahrene Michael Neuland wird sein Team schon optimal vorbereiten, wobei die Spieltage in Kerpen und Dormagen helfen werden.
Alles in Allem verspricht diese Saison eine etwas spannendere zu werden, da sich vor allen Dingen Dormagen punktuell top verstärkt hat und auch noch einen Spieltag auf Ihrem Heimplatz in Dormagen-Hackenbroich ausgetragen wird.
Doch wird es vielleicht doch „wie immer“ kommen und unsere „Hardys“ landen einen Start-Ziel-Sieg ??
Wir werden sehen......

13.04.2016 - "Pötter" auf fremden Terrain !!

(HBB) m kommenden Sonntag beginnt die Sterngolfrangliste mit dem 1.Spieltag in Halver.
Vom BGS Hardenberg-Pötter werden H.Bernd Bremer, Peter Höpner, Alfred Ebert, Thomas Rasch und Angela Morgenstern teilnehmen.
Dieses Jahr wollen wir auf der WDM Sterngolf am 10.11.09.2016 in Remscheid-Lüttringhausen eine Mannschaft in den Wettkampf bringen. Um sich für diese WDM zu qualifizieren, muss man nun an einem Ranglistenspieltag teilnehmen. Eine gute Generalprobe für das Unternehmen Sterngolf der "Pötter"....

11.04.2016 - Start-Ziel-Sieg für Hardenberger Zweitvertretung

(HBB) Am vergangenen Sonntag startete unsere 2. Mannschaft in die Saison. Am Hardenberger Schloss begann bei dichter Bewölkung, pünktlich um 09:00h der Matchday. Sportwart Alfred Ebert, hatte sich, nach überraschend starken Trainingsleistungen, auch für Neuzugang H.Bernd Bremer entschieden. Neben „Breminho" starteten noch unsere Belgien-Fraktion, Ottaviani, Hansen, Schrobiltgen, Petit, und Alfred selber.
Die 1.Runde sollte sich, bei noch kühlen Temperaturen, noch für alle Teams als sehr zäh erweisen.
Trotz einer nur durchschnittlichen Auftaktrunde (117) setzten sich die „Pötter“ an die Spitze. Nach zwei Top Mannschaftsrunden (110 und 111) konnte selbst eine 118 in der Schlussrunde, Pascal und Bernd schwächelten jeweils mit einer „schwarzen 30“, den souveränen Sieg nicht mehr gefährden.
Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung, die auf einen positiven Saisonverlauf hoffen lässt.
Allein der MC 62 Lüdenscheid war in Lage annähernd den Hardenbergern zu folgen. Angeführt durch die beiden Altmeister Max Koll und dem frisch gebackenen Großvater, Volker Bogdahn, der mit 87 auch das Tagesbestergebnis spielte, erspielte sich der MC einen ungefährdeten starken 2.Platz.. Mit großem Abstand folgten die Zweitvertretung des BGV Bergisch Land und die Drittvertretung des HMC Büttgen. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz fand sich zum Schluss der BGSV Kerpen II wieder.
Aber nicht nur das starke Mannschaftsergebnis ( Schnitt von 22,8) war ein Grund zur Freude, denn auch die Einzelspieler erspielten sich zum Teil sehr starke Ergebnisse, wobei Peter Höpner mit einer 19 überragte. So wird die Aufgabe für Sportwart Ebert, in sechs Wochen beim 2. Spieltag in Kerpen, die „richtigen“ Spieler zu nominieren, nicht einfacher. Aber viele Teams wären froh, wenn sie solch ein Luxusproblem hätten.......
Die Hardenberger Ergebnisse im Einzelnen :

Mickael Petit 23/20/22/24 = 89 (M)
Peter Höpner 19/26/21/24 = 90 (E)
Erwin Ottaviani 24/24/21/22 = 91 (M)
Sebastian Schrobiltgen 27/22/23/21 = 93 (M)
Pascal Hansen 21/20/24/30 = 95 (M)
Angela Morgenstern 25/22/25/24 = 96 (E)
Wilfried Hoose 22/23/25/26 = 96 (E)
Alfred Ebert 23/27/27/22 = 98 (M)
H.Bernd Bremer 26/24/20/30 = 100 (M)
Marc Bläsing 26/28/23/27 = 104 (E)
Thomas Rasch 26/30/23/27 = 106 (E)
Bernd Reh 29/26/24/28 = 107 (E)
Justin Hildebrandt 26/34/24/25 = 109 (E)
Patrick Schreiter 27/31/31/27 = 116 (E)
Christa Hainz 32/33/34/26 = 125 (E)

08.04.2016 - Saisonauftakt für Hardenberger Zweitvertretung

(HBB) Für unsere 2.Mannschaft geht es am kommenden Sonntag, mit dem Heimspiel am Schloss Hardenberg, endlich in die Landesligasaison.
Unser Team hat sich in der Winterpause namhaft verstärkt und geht leicht favorisiert in diesen 1.Spieltag. Mit Mickael Petit und Erwin Ottaviani konnten wir zwei belgische Nationalspieler an Land ziehen, zusammen mit den bereits bei uns spielenden Pascal Hansen und Sebastian Schrobitgen, ist also nun das halbe Nationalteam unseres „kleinen“ Nachbarn bei uns Dazu wechselte noch H.Bernd Bremer als Ergänzungsspieler vom letztjährigen Landesligameister SSC Halver zur „Zwoten“.
Wir treffen in dieser Saison auf den HMC Büttgen III, den MC „62“ Lüdenscheid, den BGSV Kerpen II und auf die Zweitvertretung unseres Velberter Stadtrivalen BGV Bergisch Land.
Wenn es uns gelingt, unser spielerisches Potential auch auf die „Bahn zu bringen“, dann sollten wir schwer zu stoppen sein, aber manchmal kommt es bekanntlich anders als man denkt.
Sportwart Alfred Ebert hat nun an jeden Spieltag die Qual der Wahl, wobei die 4 Belgier erstmal gesetzt sein dürften, wer dann in der 6er-Manschaft eingesetzt werden dürfte, sollte die jeweilige Tagesform entscheiden.

Die Gegner :

HMC Büttgen II:
Ein sehr eingespieltes Team, dass jetzt noch durch die Auflösung des CMC Düsseldorf, einige Neuzugänge bekommen hat. Büttgen muss aber am 1.Spieltag sehr ersatzgeschwächt antreten.

MC“62“Lüdenscheid :
Angeführt von Altmeister und dem früherem Nationalspieler Max Koll eine unberechenbare Truppe. An guten Tagen ist das Team aus dem Sauerland schwer zu schlagen. Klaus Pondruff kann dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen und die beiden Paderborner Neuzugänge , Willecke und Wolf müssen weiter Ihre Eternitform finden. Verstärkt haben sich die Bergstädter mit Claudia Crass vom CMC Düsseldorf.

BGSV Kerpen :
Vom Papier her eine gute Truppe, doch sehr schwer einzuschätzen, da in der 1.Mannschaft der Kerpener eine sehr angespannte Personalsituation herrscht

BGV Bergisch Land II :

Für mich der Geheimfavorit der Liga. Bei den Langenbergern gibt es eine gute Solidarität unter den Mannschaften, so dass nicht immer klar ist mit welchem Personal BGL zu den Spieltagen antritt.
Zur neuen Saison hat sich die Mannschaft ernorm verstärkt, denn Norbert und Sigrid Eilert konnten , nach kurzem Gastspiel in Büttgen, wieder zurückgeholt werden. Desweiteren verstärkt auch das Ehepaar Exner die Mannschaft. Einige Male werden die von Jugendwart, Tobias Dochat, hervoragend betreuten Jugendlichen, Julian Goddat und Jan van Eickelen, auch in dieser Liga eingreifen.

Alles in Allem sollte es eine klasse Saison werden, in der ich unsere Zweitvertretung leicht vorne sehe.......

27.03.2016 - 12.Osterturnier des BGS Hardenberg Pötter

(HBB) Wie gewohnt am Ostersamstag, fand auch dieses Jahr wieder unser beliebtes Osterturnier auf der Miniaturgolfanlage am Hardenberger Schloss statt.
Mit über 60 Teilnehmern war das Turnier dieses Jahr wieder gut frequentiert. 9 Starter aus Belgien brachten sogar internationalen Flair mit sich. Trotz einiger Bundesligaspieler war das Niveau leider niht so hoch, wie in den letzten Jahren. Trotz der optimalen Bedingungen blieb kein Spieler unter 90, so dass wieder die These, dass die Hardenberger Anlage eine der anspruchsvollsten in NRW ist, bestätigt wurde.
Der Büttgener Thomas Wehner spielte mit 91 Bestergebnis und gewann mit Abstand die Jungseniorenkonkurrenz. Heimspieler Pascal Hansen reichte eine durchschnittliche Leistung (94) um sich gegen die Bundesligacracks Marvin Neufeld (MGC Dormagen-Brechten) und Danny Hense (SG Arlheilgen) bei den Herren durchzusetzen.
Ein tolles Comeback feierte Nicole Birkelbach vom MGC Göttingen, denn sie gewann bei den Damen nach langer Pause mit einer 95.
Beste ausländische Teilnehmerin war Greta Janssens vom MGC Rozemaai. Durch zwei 21er Top-Runden landete sie schließlich mit 97 Schlag auf dem 1.Platz der Altseniorinnen. Bei den Altsenioren setzte sich Willi Hettrich (BGSV Castrop) knapp gegen Norbert Eilert (BGSV Bergisch Land) durch. Norbert war eigentlich auf „unter 90 Kurs“, doch in der letzten Runde war es wie verhext und eine 32 machte ein besseres Ergebnis als 99 zunichte.
Erfreulich waren auch die Teilnehmerzahlen bei der „jungen Garde“. Insgesamt gingen dieses Jahr 4 Schüler bzw. Jugendliche an den Start. Patrick Schreiter (BGS Hardenberg-Pötter) überzeugte mit einer 107 und auch Kenny Schmeckenbecher vom MC 62 Lüdenscheid ließ durch eine Abschluss 23 die vergangene unglückliche 3.Runde vergessen.
Einen herben Dämpfer gab es für die belgische Fraktion unserer Zweitvertretung. Am Karfreitag früh angereist, ließ der Dauerregen nur ein kurzes Training zu und dies reichte bei weitem nicht, um unseren Neuzugängen Mickael Petit und Erwin Ottaviani ihre neue Heimanlage zu erklären. So kam es, wie es kommen musste. Beide, plus auch noch der im letzten Jahr zu uns gekommene Sebastian Schrobiltgen, kamen an diesem Tag gar nicht zu Recht und landeten ziemlich weit hinten.
Auch die restlichen Hardenberger, mit Ausnahme von Pascal Hansen und Alfred Ebert (98), erreichten nicht annähernd Normalform !!
Doch es wurde kein Trübsal geblasen, sondern sofort nach Turnierende wieder das Training aufgenommen und pünktlich zum Heimspiel in 2 Wochen werden alle Hardenberger in Top-Form sein.
Der Verein möchte sich hiermit auch bei Platzeigetümer Uwe Binder bedanken, der uns wieder eine top präparierte Anlage zur Verfügung gestellt hatte und alle Teilnehmer zusätzlich auch noch lecker verpflegt hat.

21.03.2016 - Erwin Ottaviani zeigt in Eupen keine Nerven

(HBB) Am letzten Samstag stand für einige unserer Spieler, das Jubiläumstunier des belgischen Minigolfverbandes auf dem Programm. Dieses Turnier wurde in einem interessanten Modus ausgetragen. Jeder Teilnehmer musste eine 2 Runden- Qualifikation spielen, nach der es dann für die besten 16 im Matchplay weiterging. Von uns schafften dies Erwin Ottaviani, Pascal Hansen, Peter Höpner und H.Bernd Bremer. Höppi und Breminho bekamen es mit 2 belgischen Hochkarätern im Achtelfinale zu tun, doch beide gaben sich keinesfalls schnell geschlagen, doch im Endeffekt gewannen Jean-Pierre Jakob und Stephan Maes verdient. Pascal verlor dann im Viertelfinale auch gegen Stephan. So blieb nur noch Erwin Ottaviani übrig. Erwin befindet sich im Moment in bestechender Form, doch im Finale gegen Heimspieler Roland Tings machte auch er es sehr spannend, denn es ging in die "Verlängerung". Doch letztendlich setzte sich die "neue belgische Maschine" unserer Zweitvertretung im Stechen an Bahn 3 durch.
Alfred Ebert errrang durch eine abschließende 24 in der Trostrunde noch den 17.Platz. Thomas Rasch erwischte leider keinen guten Tag und landete einige Plätze dahinter.
Wer jetzt gedacht hätte , dieses Event wäre zu Ende hatte sich mächtig getäuscht. Ein Caterer fuhr seinen Grill auf und es gab ein sehr gutes "All you can eat-Barbecue". Dazu eine Live-Band und später einen Top DJ, der in der wunderschönen Eupener Minigolfgastronomie mit 80er Jahre Musik zum feiern animierte. Unsere Delegation war nach einem insgesamt tollen Tag erst in den frühen Morgenstunden wieder daheim. Solch ein toller Mannschaftszusammenhalt lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen !!!!

16.03.2016 - Doppelerfolg für Hardenberg in Eupen

(HBB) Letztes Wochenende fand zum 39. Male das traditionsreiche Asseturnier des MGC Eupen statt, Für den BGS Hardenberg Pötter waren Pascal Hansen und Neuzugang Erwin Ottaviani am Start. Beide lieferten sich am Sonntag ein spannendes Finish, das Pascal mit 2 Assen mehr als Erwin für sich entscheiden konnte.Insgesamt reichten 64 Asse in 5 Runden, auf dieser sehr anspruchsvollen Miniaturgolfanlage. Als nächstes steht am kommenden Samstag das Jubiläumsturnier des belgischen Verbandes an gleicher Stelle auf dem Programm.

15.03.2016 - "Die Guten sterben zuerst..."

(HBB) Wir trauern. um einen der nettesten Minigolfer in ganz Deutschland !!!
Machet jut Jochen !!!!!

14.03.2016 - Pötter mit Dreifacherfolg in Decin /CZE

(HBB) Vor gut einer Woche machten sich einige Spieler unserer 1.Mannschaft auf nach Tschechien. In Decin stand ein 24 Turnier an. Das besondere daran ist, dass die Halle in Decin eine der wenigen Indoor-Filzanlagen ausserhalb von Skandinavien beherbergt. Der BGS Hardenberg Pötter stellte 3 Teams bestehend aus Walter Erlbruch/Karel Molnar, Michael Koziol/("Alt- Neuzugang")Uwe Ludwig und Martin Jecni/Zdenek Majkus ("Leihspieler aus CZE").
Von Anfang an dominierten Karel und Walter die Veranstaltung und gewannen sehr souverän mit einem Schnitt von 27,11 in 19 Runden, davon 16 blaue.
Schon mit einigem Abstand, sicherten sich "Kozi" und Uwe den Vizetitel, knapp dahinter auf dem bronzenen Podiumsplatz Neuzugang Martin Jecni mit seinem tschechischem Partner.
Aus NRW Sicht war auch noch der 11. Platz des Bochumer Duos, Rainer Henseler und Rene Barlog erfreulich.

13.03.2016 - Erster Trainingsauftritt der Hardenberger Jungtruppe in Gevelsberg !!!

(HBB) Da im nächsten Monat der 1.Spieltag der NBV-Jugendrangliste in Gevelsberg ansteht, machte Sich heute unsere Jugendmannschaft (Justin, Noah,Robin und Patrick) mit den Betreuern Alfred und Bernd auf zur Sterngolfanlage im Stefansbachtal. Für alle Jugendlichen war es der erste Auftritt auf einem Abt.4 Platz.
Nach 3 Stunden Bahnentraining und einer kurzen Stärkung, ging es an die 1. "Zählrunde",
Es wurde eine völlige Überraschung !!!! Mit nur einmal Training wurden fast durchgehend "hellrote" Runden gespielt. Justin 30, Patrick 31, Robin 33, nur Noah hatte ein wenig Pech schon an der 2 und spielte 39. Fürs 1.Training auf einer fremden Anlage---ein Hammer !!!
Das lässt für den Spieltag am 24.04, hoffen.
Weiter so Jungs !!!!

15.02.2016 - Hardenberger Zweitvertretung auch von Weselaner Bundesligavertretung nicht zu schlagen !!!!!

(HBB) Vergangenes Wochenende machten sich einige Spieler unserer 2.Mannschaft zum letzten belgischen Indoor Wochenende nach Eupen auf.
Am Samstag stand der Thai-Cup auf dem Programm. Dies ist ein Turnier in Verbindung mit einem leckeren Thai-Buffet am Abend, welches immer von Joy Hansen liebevoll zubereitet wird. Auch diesmal waren es wieder über 60 Teilnehmer, die sich auf den Weg gemacht hatten. Von den Pöttern waren Alfred Ebert, Peter Höpner, Thomas Rasch, Pascal Hansen, Mickael Petit, H.Bernd Bremer und Erwin Ottaviani am Start. Das Ergebnis war weder neu , noch überraschend, denn Erwin gewann mit 97 Schlag auf 5 Runden knapp vor Mickael (98). Bei den Mannschaften war klar, das es diesmal etwas spannender werden sollte, denn mit dem MSC Wesel (Rathjens, Wisnewski,Büdenbender,Montberg), trat eine Mannschaft aus der 1.Bundesliga an. Doch auch diese konnte unsere Mannschaft nicht stoppen und musste sich unserem Team (Ebert/Hansen/Ottaviani/Petit) knapp geschlagen geben, dicht gefolgt von einer sehr konstant spielenden Mannschaft von Bergisch Land (Grapengeter/Mielenz/F.Exner/K.Exner).
Unser Neuzugang „Breminho“ landete hingegen den Lacher des Tages, als ihm am einfachsten Rohrhügel der Welt eine Vier „gelang“. Dies wird wohl ein Rekord für die Ewigkeit bleiben. Bernd nahm diesen Fauxpas und den nachfolgende spaßigen „Shitstorm“ auf Facebook aber mit viel Humor und machte dieses Missgeschick in der letzten Runde mit seiner ersten perfekten Minigolfrunde wieder wett !
Am Sonntag wurde dann an gleicher Stelle der Abschlussspieltag der belgischen Indoor-Wintermeisterschaft gespielt. Auch hier wieder erfreulich, dass neben den Belgiern wieder viele deutsche Teilnehmer am Start waren. Die Voraussetzungen waren klar, den Mannschaftssieg konnte man unserem Team nicht mehr nehmen und die Podestverteilung in der Einzelgesamtwertung war eigentlich auch schon vergeben, denn Erwin war uneinholbar in Front und bei 9 Schlägen Vorsprung von unserem Sebastian Schrobitgen auf den drittplatzierten Pascal Hansen,war auch der Vizetitel schon vergeben. Doch es wurde im Kampf um die Vizemeisterschafttatsächlich noch spannend, denn Pascal hatte einen „Bombentag“ erwischt und holte Runde um Runde auf den schwächelnden Seb den Rückstand auf. Vor der finalen 4.Runde waren beide gleichauf, doch dann platzte auch endlich wieder der Knoten bei Seb und er spielte eine perfekte Runde (18), da half Pascal selbst seine sehr gute 19 nicht mehr.
Also kam es zum Tagessieg von Pascal (76 auf 4 ) und zum Gesamtsieg von Erwin vor Seba und Pascal.
Bei den Mannschaften, wie immer in der kurzen Indoor Saison, kam Hardenberg (Ottaviani/Schrobitgen/Hansen/Petit) und dann lange nichts. Diesmal stellen wir mit Bremer/Höpner/Ebert und Rasch auch eine 2. Mannschaft, die aber mit dem vorletzten Platz enttäuschte.
Um 18:00 h machten wir uns alles mit ein wenig Wehmut auf den Heimweg, da wir jetzt wieder ein Jahr ohne Indoor Turnier auskommen müssen......

02.02.2016 - „Pötter“ dominieren belgischen Indoor -Winterpokal

(HBB) Am vergangenen Wochenende fand der 2.Spieltag des belgischen Winterpokals 2016 statt. Diesmal wurde auf der Indoor-Anlage des GSP Malonne gespielt. Das Besondere an dieser Anlage ist, dass sie aus nur 9 Bahnen besteht und so alle Bahnen pro Runde 2x gespielt werden müssen. Der Verein aus Malonne hatte vor Jahren diese Bahnen in Eigenarbeit liebevoll hergestellt. Im Gegensatz zu den Indoor-Anlagen in Esneux und Eupen, sind die meisten Bahnen einer Filzanlage nachempfunden. Die Knackpunkte auf den Doppelrunden sind der Gentleman und der Teller, die ,trotz der Kürze der Bahnen, schon etwas anspruchsvoll sind.
Aus Hardenberg traten 7 Teilnehmer an. Die Mannschaft war ja schon beim 1.Spieltag in Esneux traumhaft in die kurze Indoor-Saison gestartet und wußte in Malonne noch deutlicher zu überzeugen. In der Besetzung Hansen, Ebert, Ottaviani und Schrobiltgen angetreten, pulverisierten sie den Bahnenrekord und gewannen mit 316 Schlag und dem beruhigenden Abstand von 58 Schlag auf den Zweitplatzierten MGC Esneux. So ist den Hardenberger der Gesamtsieg, vor dem abschließenden Spieltag in Eupen nicht mehr zu nehmen.
Auch im Einzel übertrafen die Pötter alle Erwartungen, es kam zu einem Dreifachsieg. Neuzugang Erwin Ottaviani (77) gewann vor Sebastian Schrobiltgen (78) und Pascal Hansen (79), wobei Erwin und Pascal auch noch das Kunststück einer perfekten Minigolfrunde gelang.
Auch die restlichen Starter des BGS wussten durchaus zu überzeugen : Alfred Ebert (82) wurde guter 5. und endlich konnte auch Neuzugang H.Bernd Bremer mit einer 84 auf 4 Runden und dem 7.Platz auf sich aufmerksam machen. „Malonne-Debütant“ Thomas Rasch zeigte sich mit einer 92 auch sehr zufrieden, im Gegensatz zu Altmeister Peter „Höppi“ Höpner der mit seinen 91 Schlägen weit unter seinen Möglichkeiten blieb.
Die genauen Ergebnisse findet Ihr hier :

19.01.2016 - Pötter auch in Eupen erfolgreich !!

(HBB) Am vergangenen Wochenende fand wieder das beliebte Hallenturnier des MGC Eupen statt. Es starteten insgesamt 150 Teilnehmer aus ganz Europa. Auch der BGS Hardenberg-Pötter war mit einigen Startern vor Ort.Wir stellten insgesamt 3 Mannschaften. Die Erstvertretung (Petit(Ottaviani/Schrobiltgen/Hansen) spielte sensationell und gewann mit gewaltigem Abstand vor BGV Bergisch Land und unserer Zweitvertretung (Höpner/Ebert/Morgenstern/Hoose).
Solch ein Top-Mannschaftsergebnis lässt für die kommende Landesliga-Saison einiges erhoffen.
Auch im Einzel wussten die Hardenberger zu überzeugen, denn alle 4 Herren kamen unter die ersten 8, wobei der Sandkasten eine Top-Platzierung von Erwin und Mikael verhinderte....
Auch die restlichen Starter, zum Teil zu ersten Mal vor Ort, wußten zu überzeugen, außer Neuzugang Breminho, er enttäuschte auf ganzer Linie, freute sich aber über die guten Ergebnisse seiner Mannschaftskollegen.
Als nächstes steht in 2 Wochen der kommende Spieltag des belgischen Winterpokals beim GSP Malonne an.

14.01.2016 - Er ist da !!!!!!

(HBB) Endlich ist es wieder soweit. Der diesjährige Osterball ist eingetroffen. Wieder ist dem BGS Hardenber-Pötter, in Zusammenarbeit mit Stefan Reisinger, gelungen, einen Top-Ball zum diesjährigen Osterturnier zu präsentieren.
Es ist nicht nur ein Sammelball, sondern ein absoluter Allrounder, der auf allen Systemen zum Einsatz kommen wird.
Balldaten (noch nicht bestätigt) :
38 cm, 62 gr und 27 shore
In den freien Verkauf kommt nur die Baumerlackvariante !!!!
Ballübergabe kann beim kommenden Turnier in Eupen erfolgen oder wendet Euch an unseren Kassierer Peter Höpner ( peter.hoepner@bgs-hardenberg-pötter.de )
Es ist Eile geboten, weil die Auflage nur 100 Stück beträgt

04.01.2016 - Pötter dominieren 1.Spieltag des belgischen Winterpokals

(HBB) The same procedure as every year !!! Wie immer starteten viele Hardenberger beim belgische Indoor Winterpokal. Nun stand der 1.Spieltag in Esneux auf dem Programm. Alle 7 Starter überzeugten auf ganzer Linie, denn die ersten 6 Plätze gingen ausnahmslos an den BGS. Unsere Hardenberger "Belgian Connection", Schrobildgen,Ottaviani und Petit, standen auf dem Podium, dicht gefolgt von Alfred Ebert, Pascal Hansen und Altmeister Peter"Höppi"Höpner. Thomas Rasch spielte mit einer 100 auf 4 bei seinem Debut in Esneux auch sehr gut, leider verpasste er ein Top-Ergebnis durch eine 5 am schwierigen Rohrhügel in der letzten Runde. In dieser Verfassung wird es schwierig sein, die Hardenberger Mannschaft nur annähernd zu gefährden. Hier nun die Ergebnisse im einzelnen :
Sebastian Schrobildgen 81
Erwin Ottaviani 82
Mickael Petit 86
Alfred Ebert 88
Pascal Hansen 89
Peter Höpner 90
Thomas Rasch 100
Der nächste Spieltag folgt in 4 Wochen in Malonne, vorher steht aber in 14 Tagen das große Eupener Indoor Turnier auf dem Programm, an diesem , auch in Deutschland sehr beliebten Turnier, werden mindestens10 Pötter teilnehmen......

04.01.2016 - Durchwachsenes Debüt

(HBB) Am vergangenen Wochenende gab Neuzugang H.Bernd Bremer sein Debüt für den BGS Hardenberg-Pötter. Er vertrat die Schlossstädter Farben in Wiehl-Drabenterhöhe beim Indoor Cup des MGC Homburger Land. Dort hatte er sich Chancen auf eine Top Ten Platzierung gemacht, doch wieder einmal zeigt Breminho Schwächen an der kniffligen 18 und blieb so mit einer 103 auf 4 Runden deutlich unter seinen Möglichkeiten.

++++ Aktuell ++++

++++ Aktuell ++++

Druckversion Druckversion | Sitemap
BGS Hardenberg-Pötter e.V. / info(a)bgs-hardenberg-pötter.de (info[a]xn--bgs-hardenberg-ptter-jbc.de)/ Platzanschrift ; Bernsau Str. 79 (Am Schloß Hardenberg), 42553 Velbert Geschäftsstelle : Peter Höpner, Dieselstrasse 7, 42551 Velbert